Suche

UPD 75/08 - 06.06.2008

Kinderuni am 14. Juni 2008

Kinderuni: Eine Reise in die Nanowelt

In der Vorlesung geht's um die kleinsten Dinge, und für die Kleinsten gibt's dann beim anschließenden Unibärchen-Kinderfest Seifenblasen


Eine Reise dorthin, wo selbst Kleinigkeiten riesengroß sind, verspricht der Experimentalphysiker und Nanowissenschaftler Prof. Dr. Achim Wixforth den Kindern, die am Samstag, dem 14. Juni, die zweite Vorlesung der Kinderuniversität Augsburg in diesem Semester besuchen werden. Wie üblich beginnt die Vorlesung um 11.00 Uhr (Einlass 10.45 Uhr) im HS I des Großen Hörsaalzentrums. Ab 12.00 Uhr lädt die universitäre Eltern-Kind-Initiative Unibärchen e. V. zu einem Kinderfest in den benachbarten Innenhof des Hörsaaalzentrums ein.

Was ist wirklich klein? Ein Zwerg, eine Ameise, eine Bazille? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der ganzen Welt, erläutert Professor Wixforth den Inhalt seiner Vorlesung, forschen an Dingen, denen gegenüber selbst sowas noch riesengroß ist! Wirklich klein sind für diese Forscher solche Dinge, die uns zwar irgendwie bekannt vorkommen, für die aber ganz andere Gesetze gelten, als wir sie aus unserem täglichen Leben kennen: Da verhalten sich Teilchen plötzlich wie Wellen auf einem See oder wie Schallwellen in einer Blockflöte. Ganz normale Flüssigkeiten scheinen so zäh wie Honig zu sein. Und der elektrische Strom, der durch einen "wirklich dünnen" Draht fließt, sieht aus wie der Sand in einer Eieruhr.

Unzählige weitere und ähnlich spannende Effekte, die heute zum Teil sogar schon technisch genutzt werden, tauchen in dieser "Nanowelt" auf. Nanowelt? Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler messen ihre "Kleinen" in Nanometern. "Nanos" heißt auf Griechisch "Zwerg", und ein Nanometer ist ein millionstel Millimeter: eine Null mit neun Nullen hinter dem Komma, bevor dann die Eins kommt!

Wie für diese Reise in die Welt unvorstellbar kleiner Zwerge so sind auch für die dritte Kindervorlesung im Sommersemester 2008, bei der Prof. Dr. Kaspar H. Spinner am 12. Juli der Frage nachgehen wird, wie die Comics entstanden sind, die Einlass-Tickets längst wieder vergriffen. Wie immer gilt aber, dass auch Kinder ohne Tickets eingelassen werden, soweit Plätze frei bleiben sollten. Und wie immer erfolgt auch wieder eine Video-Übertragung der Vorlesung für Eltern und erwachsene Begleitpersonen in den benachbarten Hörsaal II.

Unibärchen-Kinderfest im Anschluss

Erstmals veranstaltet die Eltern-Kind-Initiative "Unibärchen e. V." am 14. Juni im Anschluss an eine Vorlesung der Kinderuniversität Augsburg ein Kinderfest. Schauplatz ist der Innenhof zwischen dem Hörsaalzentrum und dem Gebäude der Phil.-Fakultäten. Es gibt ein Märchenzelt und zum "Jahr der Mathematik" Spiele, bei denen Mathematik Spaß macht. Die älteren Kinder können sich in Akrobatik üben oder Freundschaftsbänder basteln, für die Kleinsten stehen Seifenblasen, Kneten, Schminken und ein Bobbycarparcours auf dem Programm. Natürlich gibt es Getränke und diverse Speisen, und für Musik sorgen die Combo mAxx vom Gymnasium Maria Stern und die Musikschule Stelaton. Eröffnet wird das Fest um 12.00 Uhr vom Sozialreferenten der Stadt Augsburg, Dr. Konrad Hummel, und von Prof. Dr. Hildegard Macha, der Frauenbeauftragten der Universität Augsburg.
_______________________________

Veranstalter, Partner und Unterstützer

Die Kinderuniversität Augsburg wird von den Professoren Martin Kaufhold (Mittelalterliche Geschichte), Wolfgang Reif (Softwaretechnik und Programmiersprachen) und Gregor Weber (Alte Geschichte) in Zusammenarbeit mit der Pressestelle der Universität Augsburg organisiert. Sie wird materiell und ideell unterstützt von der Augsburger Allgemeinen, der Augsburger Puppenkiste, von BR alpha, GEOlino, dem Bekleidungshaus K+L Ruppert, der Stadt, der Stadtsparkasse und den Stadtwerken Augsburg, von Unibärchen e. V. und von der Universität Augsburg.

Detektei Suni & Partner

Parallel zu den Vorlesungen der Kinderuniversität Augsburg wird am Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb) der Universität Augsburg von einem studentischen Team um Ruben Schulze-Frölich und Sebastian Grünwald die Hörspielreihe "Detektei Suni & Partner" produziert (http://www.detekteisuni.com). Sie bereitet die Themen der einzelnen Vorlesungen jeweils in Form spannender Detektiv-Geschichten für diejenige Altersgruppe auf, die sich für die Kinderuni selbst schon viel zu alt fühlt. Die bislang erschienen sechs Folgen haben die "Detektei Suni & Partner" längst zu einer der erfolgreichsten Hörspielserien für Kinder und Jugendliche mit einer Fan-Gemeinde im gesamten deutschsprachigen Raum gemacht.
_______________________________

Weitere Informationen:

http://www.kinderuni-augsburg.de
http://www.detekteisuni.com