Suche

UPD 233/09 - 19.12.2009

Renommierte Medizin- und Biorechtlerin Gastprofessorin am Augsburger IBGM

Auf einer Gastprofessur für Medizinrecht, Gesundheitswissenschaften und Zivilrecht verstärkt Dr. Bianka Dörr das Institut für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht


Augsburg/KPP - Seit Beginn des laufenden Wintersemester 2009/10 hat das Institut für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht (IBGM) der Augsburger Jura-Fakultät mit Dr. Bianka S. Dörr hochkompetente Unterstützung bekommen. Auf einer Gastprofessur für Medizinrecht, Gesundheitswissenschaften und Zivilrecht verstärkt die seit 2006 als Oberassistentin für Privatrecht an der Universität Zürich tätige Juristin den neu konzipierten und von den Augsburger Jura-Studentinnen und -Studenten stark nachgefragten Schwerpunkt Medizin- und Gesundheitsrecht.

"Wir sind froh, Frau Dörr für die Gastprofessur gewonnen zu haben", so Prof. Dr. Henning Rosenau, der Geschäftsführende Direktor des IBGM, denn sie gelte als renommierte, international breit vernetzte Expertin des modernen Medizin- und Biorechts. Sie leitet die interdisziplinäre und internationale Peer Mentoring-Gruppe "Womens' Working Group on Biomedical Ethics and Law" und ist bei den Klausurwochen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu Fragen der Kommerzialisierung des Körpers und der Biobanken engagiert. Dörrs Kompetenz schlage sich aber auch in den zahlreich von ihr vorgelegten Schriften zum Medizinrecht nieder, die große Beachtung gefunden haben, betont Rosenau. U. a. hat sie im Nomos-Verlag zusammen mir Margot Michel einen 475-seitigen Band "Biomedizinrecht: Herausforderungen, Entwicklungen, Perspektiven" herausgegeben.

Auf dem Gebiet der Medizin- und Biorechtsforschung widmet Bianka Dörr sich insbesondere Fragen der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers und seiner Substanzen, der interkulturellen Medizinethik und der Fortpflanzungsmedizin. Jenseits des Medizin- und Biorechts liegen die Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Arbeit im privatrechtlichen Personenrecht, im Medien- und Rundfunkrecht und in der Privatrechtsvergleichung. Im Sommer 2008 forschte Dörr als Visiting Research Fellow am King's College in London, im Sommer 2009 als Gastwissenschaftlerin an der Fondation Brocher in Genf.

____________________________

Kontakt:

Dr. Bianka S. Dörr
Telefon +49(0)821-598-4554
bianka.doerr@jura.uni-augsburg.de