Suche

UPD 235/11 - 27.11.2011

Die neue DIN-EN-ISO 14051 Materialflusskostenrechnung

Ein Nachhaltigkeitsprodukt der Universität Augsburg geht um die Welt


Augsburg/BW/KPP - Die International Organization for Standardization (ISO) hat unlängst nach einem mehrjährigen internationalen Abstimmungsprozess die neue ISO-Norm 14051 Material Flow Cost Accounting verabschiedet. Sie geht zurück auf die Ergebnisse des Projekts "Eco-Effizienz", die vor acht Jahren von Prof. Dr. Bernd Wagner an der Universität Augsburg präsentiert werden konnten.

Die Materialflusskostenrechnung zielt darauf ab, durch Steigerung der Material- und Ressourceneffizienz in der betrieblichen Produktion Kosten einzusparen und zugleich Umweltbelastungen zu reduzieren. Konzeption und Begriff dieser Norm wurden 2000 bis 2003 - gefördert mit Mitteln aus der damaligen "High-Tech-Offensive Bayern" (HTO) - an der Universität Augsburg unter der Leitung des Wirtschaftswissenschaftlers und B.A.U.M.-Umweltpreisträgers Prof. Dr. Bernd Wagner im Projekt "Eco-Effizienz" entwickelt.

Auf Initiative des japanischen Wirtschaftsministeriums

Die Initiative für eine auf den Ergebnissen dieses Projekts basierende ISO-Management-Norm ging vom japanischen Wirtschaftsministerium aus. Im Vorfeld waren in einer langjährigen Kooperation zwischen Wagner und den japanischen Professoren K. Kokobu und M. Nakajima von den Universitäten Kobe und Kansai die Resultate des Eco-Effizienz-Projektes zunächst ins Japanische übersetzt worden. Die Umsetzung des Konzeptes in die betriebliche Praxis - u. a. bei Canon - wurde im Anschluss vom japanischen Wirtschaftsministerium mit erheblichem Aufwand gefördert und 2007 als Initiative in den ISO-Standardisierungsprozess eingebracht.

Nach weltweitem Abstimmungsprozess in Oslo verabschiedet

Weltweit wurde die Initiative dann in den zuständigen ISO-Gremien von 28 Ländern sowie auf mehreren gemeinsamen Konferenzen u. a. in Tokio, Wien und Berlin diskutiert, um im Herbst 2011 schließlich in Oslo als ISO 14051 Material Flow Cost Accounting verabschiedet zu werden. Von deutscher Seite war Wagner selbst als Delegierter an diesem Normierungsprozess beteiligt.

Weltweit geltende Managementnorm

Mittlerweile hat die ISO 14051 auch in das Europäische Normenwerk (EN) Eingang gefunden und unter dem vollen Namen "DIN-EN-ISO Umweltmanagement - Materialflusskostenrechnung - Allgemeine Rahmenbedingungen (14051:2011-12)" ist sie auch im deutsche Normenwerk (DIN) enthalten. Wie die Größe für Druckerpapier in Deutschland mit der DIN A4 normiert ist, so gilt die DIN-EN-ISO 14051 zur Materialflusskostenrechnung jetzt also europa- und weltweit als Managementnorm.
________________________

Mehr zum Projekt Eco-Effizienz: http://idw-online.de/de/news71917
________________________

Kontakt:

Prof. Dr. Bernd Wagner
Wissenschaftszentrum Umwelt (WZU) der Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49(0)821-598-3561 oder +49(0)8253-7000
wagner@wzu.uni-augsburg.de
http://www.wzu.uni-augsburg.de/team/vorstand/wagner/