Suche

UPD 114/13 - 23.06.2013                                 Meldung als pdf

Vorstellungsquartett an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät

Antrittsvorlesungen des Chemikers H. Höppe, des Wirtschaftsinformatikers A. Rathgeber sowie der beiden Mathematiker K. Cieliebak und M. Hien am 24. Juni und am 3. Juli 2013


Augsburg/KPP - Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg lädt im laufenden Sommersemester zu den Antrittsvorlesungen von vier in jüngerer Zeit berufenen Professoren ein. Am 24. Juni stellen sich der Chemiker Prof. Dr. Henning Höppe (Institut für Physik) und der Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Andreas Rathgeber (Institut für Materials Resource Management) vor, am 3. Juli folgen die beiden Mathematiker Prof. Dr. Kai Cieliebak und Prof. Dr. Marco Hien.

Prof. Dr. Henning Höppe,

... Jahrgang 1972, wurde zum Beginn des Wintersemesters 2010/11 auf eine Professur für Festkörperchemie/Materialwissenschaften am Institut für Physik der Universität Augsburg berufen. Höppe schloss sein Chemiestudium 1998 an der Universität Bayreuth ab, 2003 wurde er an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit summa cum laude promoviert. Ein DAAD-Stipendium ermöglichte ihm im Anschluss einen einjährigen Forschungsaufenthalt in Oxford. 2006 wurde der Chemiker mit dem Eugen-Graetz-Preis (Freiburg) ausgezeichnet. Ein "Liebig-Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie" nutzte Höppe von 2006 bis 2010 - unterbrochen von einer Lehrstuhlvertretung an den Humboldt-Universität zu Berlin im Jahr 2009 - für seine Habilitation, die im Mai 2010 an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg erfolgte und nach der er als Professor für Festkörperchemie/Materialwissenschaften an das Institut für Physik der Universität Augsburg berufen wurde. Mehr: http://www.presse.uni-augsburg.de/de/unipressedienst/2011/jan-maerz/2011_032/index.html
 
Prof. Dr. Andreas Rathgeber

... wurde ebenfalls 1972 geboren und auch er wurde bereits zum Beginn des Wintersemesters 2010/11 an die Universität Augsburg berufen, und zwar auf eine Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Finanz- & Informationsmanagement am neu errichteten Institut für Materials Resource Management (MRM), in dem Wissenschaftler aus den Bereichen Materialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Ressourcenstrategie zusammenarbeiten. Rathgeber studierte 1993 bis 1996 an der Universität Hohenheim Wirtschaftswissenschaften mit den Vertiefungen Makroökonomie, Prozesspolitik, Unternehmensforschung, Rechnungswesen, Finanzierung und Kreditwirtschaft, anschließend bis 2001 an der Universität Augsburg Mathematik. Als zunächst Wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Wissenschaftlicher Assistent am Augsburger Lehrstuhl für Finanz- und Bankwirtschaft promovierte (2004) und habilitierte (2008) Rathgeber an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg. Für seine Habilitationsschrift erhielt er 2009 den Wissenschaftspreis der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung. Nach Forschungs- und Lehrtätigkeiten an der Hochschule der Medien in St. Pölten und an der Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik des Landes Tirol wurde er auf die neue Professur für Wirtschaftsinformatik am soeben etablierten Institut für Materials Resource Management berufen. Mehr: http://www.presse.uni-augsburg.de/de/unipressedienst/2011/jan-maerz/2011_022/index.html
_______________________________________
 
Termine:

24. Juni 2013, Hörsaalzentrum Physik (Gebäude T), Universitätsstraße 1, HS 1002

18.15 Uhr
Silicatanaloge Verbindungen als Wirtsstruktur für optische Anwendungen
Prof. Dr. Henning Höppe (Professur für Festkörperchemie/Materialwissenschaften, Institut für Physik)
 
19.00 Uhr
Über Treiber und Getriebene auf Rohstoffmärkten - oder: Wer sagt, dass "endliche Ressourcen" endlich sind?
Prof. Dr. Andreas Rathgeber (Professur für Wirtschaftsinformatik, insbes. Finanz- und Informationsmanagement, Institut für Materials Resource Management)
 
3. Juli 2013, Hörsaalzentrum Physik (Gebäude T), Universitätsstraße 1, HS 1001

18.00 Uhr
Geometrie und Physik
Prof. Dr. Kai Cieliebak (Lehrstuhl für Analysis und Geometrie, Institut für Mathematik der Universität Augsburg)
 
19.00 Uhr
Geometrie und Zahlen
Prof. Dr. Marco Hien (Professur für Algebra und Zahlentheorie, Institut für Mathematik der Universität Augsburg)




====================================

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich im Presseverteiler der Universität Augsburg registriert haben.
 
Wenn Sie die Pressemeldungen der Universität Augsburg künftig nicht mehr erhalten wollen, senden Sie bitte eine kurze Mitteilung an: petra.mueller@presse.uni-augsburg.de

Sie finden diese Pressemitteilung auch unter http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2013/april-juni/2013_114/

Verantwortlich:
Pressestelle der Universität Augsburg
Klaus P. Prem / Anke Michaelis
Tel: 0821/598-2096
klaus.prem@presse.uni-augsburg.de / anke.michaelis@presse.uni-augsburg.de
http://www.uni-augsburg.de
 
Bei technischen Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an: petra.mueller@presse.uni-augsburg.de