Suche

UPD 2/14 - 10.01.2014                                 Meldung als pdf

Gemischtes Doppel für Chancengleichheit

Dr. Quirin Bauer ist neuer Gleichstellungsbeauftragter der Universität Augsburg. Seine bisherige Vize-Rolle übernimmt Seda Alver


QuirinSeda_updAugsburg/KPP - Hätte er den Job nicht bereits über mehrere Jahre hinweg in Stellvertreterposition gemacht, könnte man über Dr. Quirin Bauer jetzt sagen, mit ihm kümmere sich erstmals in der Geschichte der Universität Augsburg ein Mann qua Amt um die Belange der Chancengleichheit. Denn zum 1. Januar 2014 wurde Bauer, Mitarbeiter in den Zentralen Studienberatung, als Nachfolger von Antje Henze für drei Jahre zum Gleichstellungsbeauftragten der Universität Augsburg bestellt. Gleichzeitig übernahm Seda Alver, Lehrstuhlsekretärin an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, die seit 2011 von Bauer bekleidete Stellvertretung.

Bild: Bei Dr. Quirin Bauer als neuem Gleichstellungsbeauftragten und bei Seda Alver als seiner Stellvertreterin liegt seit dem 1. Januar 2014 die Obhut der Chancengleichheit im Bereich des wissenschaftsstützenden Personals der Universität Augsburg. Foto: Klaus Satzinger-Viel


Dr. Quirin Bauer ist seit 2006 in verschiedenen Funktionen an der Universität Augsburg tätig. Zunächst war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Pädagogik und der Erwachsenenbildung, 2010 wechselte er aus der Wissenschaft als Studienberater in den Infrastrukturbereich. Für sein neues Amt als Gleichstellungsbeauftragter bringt er zum einen u. a. aufgrund seiner Promotion über ein Thema aus der Gleichstellungspolitik wissenschaftliche Kompetenz mit; zum anderen verfügt er aber auch über reiche Praxiserfahrung, da er sich seit 2007 bereits zunächst als stellvertretender Frauenbeauftragter (zuständig im Bereich des wissenschaftlichen Personals) und ab 2010 dann als stellvertretender Gleichstellungsbeauftragter (zuständig im Bereich des wissenschaftsstützenden Personals) für die Umsetzung von Chancengleichheit engagiert hat.

Betrifft Frauen und Männer gleichermaßen

"Gleichstellung", so Bauer, ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft, es betrifft Frauen und Männer gleichermaßen. Beide Geschlechter können von der universitären Gleichstellungspolitik profitieren. Ich will die Universität Augsburg bei der Aufgabe bzw. bei dem ehrgeizigen Ziel unterstützen, die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern fortzuführen, und mich dementsprechend für alle Maßnahmen einsetzen, die zu diesem Ziel führen.“ 

Die Universität Augsburg biete mit einer flexiblen Gleitzeit, dem Angebot zur Telearbeit, dem Familienservice und auch mit ihren Kinderbetreuungseinrichtungen auf dem Campus bereits viele Möglichkeiten, Elternschaft bzw. die Sorge um pflegebedürftige Angehörige mit der Arbeit zu vereinen. "Das macht die Universität zu einer attraktiven Arbeitgeberin, und dies gilt es mit der Sicherung bestehender sowie mit der Entwicklung neuer Maßnahmen weiter voranzubringen", betont der neue Gleichstellungsbeauftragte.

Objektiven Nutzen bewusst machen

Um bestehenden Gleichstellungsdefizite zu beheben, sind nach Auffassung Bauers nicht in erster Linie die Frauen aufgefordert, "männliche" Widerstände zu überwinden. Vielmehr gehe es darum, Männern und Frauen die Notwendigkeit von Chancengleichheit zu vermitteln sowie allen Beteiligten und Betroffenen den objektiven Nutzen entsprechender institutioneller und individueller Einstellungen und Handlungsweisen bewusst zu machen. 

Bauers bisherigen Stellvertreterposten übernimmt Seda Alver. Sie ist seit April 2013 als Sekretärin am Lehrstuhl für Information Systems & Management an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät beschäftigt. Bereits während früherer Tätigkeiten hat sie sich in unterschiedlichen Funktionen für ihre Kolleginnen und Kollegen engagiert und bringt entsprechende Motivation und Erfahrung mit: "Ganz abgesehen von meinem persönlichen Interesse ist die Gleichstellung m. E. ein ständig aktuelles gesellschaftliches Thema. Ich freue mich sehr darauf, mich in diesem Bereich an der Universität Augsburg einbringen zu können. Wir sind ein junges und dynamisches Team und wollen in unserer Amtszeit viel bewegen“, so Alver.

Auftrag und Aufgaben

Zu den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten gehören die Förderung und Überwachung des Vollzugs des Bayerischen Gleichstellungsgesetzes und des Gleichstellungskonzepts für den Bereich des wissenschaftsstützenden Personals sowie die Unterstützung der Universität bei der Umsetzung des Gleichstellungskonzepts. Bei allen Angelegenheiten mit Bedeutung für die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer wirken sie mit. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Sicherung der Chancengleichheit. Darüber hinaus bieten die Gleichstellungsbeauftragten in konkreten Einzelfällen Beratung zu Gleichstellungsfragen sowie Unterstützung der Beschäftigten an.

___________________________________ 

Kontakt:

Dr. Quirin Bauer
Gleichstellungsbeauftragter der Universität Augsburg
Telefon 0821/598-5149

gleichstellung@zv.uni-augsburg.de
https://www.uni-augsburg.de/einrichtungen/gleichstellungsbeauftragte 

___________________________________ 

Pressebild zum Download:

QuirinSeda_pr   Bei Dr. Quirin Bauer als neuem Gleichstellungsbeauftragten und bei Seda Alver als seiner Stellvertreterin liegt seit dem 1. Januar 2014 die Obhut der Chancengleichheit im Bereich des wissenschaftsstützenden Personals der Universität Augsburg.
Foto: Klaus Satzinger-Viel