Suche

UPD 132/14 - 01.10.2014                                 Meldung als pdf

Augsburger Matheschülerzirkel geht in die zweite Runde

Zum zweiten Mal sind Schülerinnen und Schüler eingeladen, mit Mathematikerinnen und Mathematikern der Universität Augsburg Mathematik zu machen - jenseits des Unterrichts, einfach so.


Mathecamp GruppenfotoAugsburg/MH - Im Schuljahr 2014/2015 führt die Universität Augsburg das kostenlose Förderangebot für alle an Mathematik interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 an den Gymnasien Augsburgs und des Regierungsbezirks Schwaben weiter. Alle, die mitmachen wollen, sind zur Informations- und Eröffnungsveranstaltung am 18. Oktober 2014, bei der man - neben den organisatorischen Details - auch erfährt, was Zahlen unberechenbar macht, herzlich eingeladen.

87 Schülerinnen und Schüler nutzten im August 2014 die Chance, im Mathecamp in Violau fünf Tage lang Mathe und mehr zu machen. Foto: privat

Augsburger Matheschülerzirkel heißt konkret: In regelmäßigen Seminaren an der Universität - in den sogenannten Präsenzzirkeln - werden mathematische Themen, die abseits des Schulunterrichts liegen, diskutiert: die Spieltheorie z. B. oder Zahlenrätsel oder die Knotentheorie. Neben den Präsenz- gibt es auch Korrespondenzzirkel. "Die an diesen Korrespondenzzirkeln teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bekommen von uns regelmäßig Materialien und freiwillige Übungsaufgaben zugeschickt, deren Lösungen wir uns dann ansehen und korrigiert zurücksenden", so Sven Prüfer, einer der Initiatoren des Projekts am Institut für Mathematik. Prüfer und mehrere seiner Kolleginnen und Kollegen haben in ihrer Schulzeit selbst an solchen Programmen teilgenommen. "Diese Seminare samt ihrem Umfeld haben uns geprägt. Daher möchten wir nun unsere Erfahrungen gerne an junge interessierte Schülerinnen und Schüler weitergeben, um sie für Mathematik zu begeistern und dabei zu fördern."

Eröffnungs- und Informationsveranstaltung am 18. Oktober

Ob sie an den Präsenzzirkeln oder an den Korrespondenzzirkeln oder an beiden teilnehmen wollen, bleibt ganz den interessierten Schülerinnen und Schülern überlassen, die - gerne auch mit ihren Eltern - zur Matheschülerzirkel-Eröffnungsveranstaltung eingeladen sind, bei der sie sich am 18. Oktober 2014 ganz unverbindlich informieren können.

Um 10.00 Uhr wird der Bildungsreferent der Stadt Augsburg Hermann Köhler die Interessierten im Hörsaal 1001 des Physik-Hörsaalzentrums (Gebäude T, Universitätsstraße 1, 86159 Augsburg) begrüßen. Anschließend werden alle organisatorischen Details besprochen. Als Zugabe gibt's aufschlussreiche Erläuterungen von Prof. Dr. Kai Cieliebak über "Unberechenbare Zahlen". Die Teilnahme - nicht nur an der Eröffnungsveranstaltung - ist kostenlos.

2014 geradezu gestürmt, wird auch das "Mathecamp" 2015 wieder stattfinden

Und auch im nächsten Jahres soll als Sommer-Highlight des Matheschülerzirkels wieder das "Mathecamp" stattfinden. Im August 2014 waren sage und schreibe 87 Schülerinnen und Schüler mit nach Violau gekommen, um fünf Tage lang Mathe zu machen. Neben geheimen Botschaften und Chaostheorie standen auch noch Basteln, Sport und Lagerfeuer auf dem Programm. "Mit 102 Anmeldungen hatten wir weit mehr Interessierte als Plätze", freut sich Sven Prüfer über die gute Resonanz. Er und 12 seiner Kolleginnen und Kollegen am Institut für Mathematik der Universität Augsburg haben die jungen Mathebegeisterten beim Mathecamp ehrenamtlich betreut.

_______________________________________

Projekthomepage:

http://www.math.uni-augsburg.de/schueler/mathezirkel

_______________________________________

Ansprechpartner:

Sven Prüfer
Lehrstuhl für Analysis und Geometrie
Institut für Mathematik
Universität Augsburg

86135 Augsburg

Telefon 0821/598-5805

sven.pruefer@math.uni-augsburg.de