Suche

UPD 146/14 - 17.10.2014                                 Meldung als pdf

Vortragsreihe anlässlich des 2000sten Todestags des Stadtgründers von Augsburg

Das Altertumswissenschaftliche Kolloquium steht im Wintersemester 2014/15 ganz im Zeichen des Kaisers Augustus


Augsburg/MH – Mit einem Einblick in die jungen Jahre des Augustus startet im Altertumswissenschaftlichen Kolloquium am Dienstag, dem 21. Oktober 2014, die Reihe "AD 14 - 2014 AVGustus in AVGsburg". Sieben Vorträge befassen sich mit dem Leben und Wirken von Kaiser Augustus, dem die Stadt Augsburg ihren Namen verdankt. Die Vorträge finden jeweils dienstags ab 18.15 Uhr in der Neuen Stadtbücherei statt. Der Eintritt ist frei.

Im Wintersemester 2014/15 rückt anlässlich des Todestages des Augustus am 19. August 14 n. Chr. jener Mann in den Fokus des Altertumswissenschaftlichen Kolloquiums, der für die römische Eroberung des Voralpenlandes verantwortlich war und als Gründer von Augsburg gelten kann. Sieben auswärtige Expertinnen und Experten greifen dabei in ihren Vorträgen einzelne Aspekte aus dem Leben und der Herrschaft von Kaiser Augustus heraus, indem sie konkrete historische Quellen als Ausgangspunkt nutzen, um diese in größere Zusammenhänge der Geschichte der augusteischen Zeit einzubetten.

Das Einstiegsreferat geht auf das Leben des jungen Princeps ein. Die Ideologie seiner Herrschaft, das Prinzipatssystem und die Eroberung des Voralpenlandes  sind Aspekte seines späteren Wirkens, mit denen sich die folgenden Vorträgen befassen. Mit dem Augustusmausoleum rückt der Herrscher und die Familie in den Mittelpunkt, weitere Themen sind die Darstellung und Wahrnehmung des Kaisers Augustus in christlichen Werken sowie in Vergils Aeneis dargelegt. Die Veranstaltungsreihe schließt mit einer Betrachtung von Herrschaft, Hof und Heuchelei in Rom.

Das Altertumswissenschaftliche Kolloquium wird von Prof. Dr. Gregor Weber (Alte Geschichte) und Prof. Dr. Natascha Sojc (Klassische Archäologie) veranstaltet.

Die Vorträge richten sich sowohl an Studierende der Universität Augsburg als auch an ein interessiertes Publikum aus der Stadt Augsburg.

____________________

 Ort und Zeit:

Die Vorträge des Altertumswissenschaftlichen Kolloquiums finden, beginnend am 21. Oktober 2014, jeweils dienstags um 18.15 Uhr in der Neuen Stadtbücherei (Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg) statt. Der Eintritt ist frei.

____________________

Programmübersicht:

01. Oktober 2014
Nikolaos von Damaskus, Leben des jungen Caesar: Augustus vor Augustus –der Princeps als junger Mann
Prof. Dr. Jürgen Malitz (Eichstätt)

04. November 2014
Monumentum Ancyranum – Tatenbericht des vergöttlichten Augustus: Herrschaftsideologie und Prinzipatssystem
Prof. Dr. John Scheid (Collège de France, Paris)

18. November 2014
Augsburg (Oberhausen): Die augusteische Eroberung des Voralpenlandes
Prof. Dr. Thomas Fischer (Köln)

25. November 2014
Augustusmausoleum: Augustus und die neue Familie
Dr. Meret Strothmann (Bochum)

09. Dezember 2014
„Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging“ (Lk 2,1): Augustus und seine Herrschaft in christlicher Rezeption
Prof. Dr. Andreas Mehl (Halle)

13. Januar 2015 
Herrscherlob und Romidee in Vergils Aeneis – Teleologische Strategien und ihre Rezeption
Prof. Dr. Markus Schauer (Bamberg)

27. Januar 2015
Augustus und der Palatin. Herrschaft, Hof und Heuchelei
Prof. Dr. Aloys Winterling (HU Berlin)

____________________

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Gregor Weber
Lehrstuhl für Alte Geschichte
Telefon 0821/598-5545
gregor.weber@phil.uni-augsburg.de