Suche

UPD 160/15 - 15.10.2015                                 Meldung als pdf

Für mehr Studentinnen in mathematisch-naturwissenschaftlichen Studiengängen

Das Studien- und Berufsorientierungsprojekt „UniMentoSchule - Schülerinnen begeistern für MINT“ geht in die dritte Runde


UniMentoSchuleGrafik-klAugsburg/HK/KPP - „Als Informatikerin sitzt du den ganzen Tag nur vor dem PC …“ - Klischees über Berufe im Bereich der MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gibt es zuhauf. Um diese zu entkräften und damit Schülerinnen der Augsburger Gymnasien eine fundierte Studienfachentscheidung zu ermöglichen, startet im Herbst das erfolgreiche Studien- und Berufsorientierungsprojekt UniMentoSchule in die dritte Runde. Anmeldeschluss für die 11. und 12. Jahrgangsstufe ist der 23. Oktober.

Genügen meine Mathematikkenntnisse für ein naturwissenschaftliches Studium? Ich interessiere mich für Informatik – doch wie sieht der Berufsalltag eigentlich aus? Wenn gegen Ende der Schullaufbahn die Wahl des Studienfachs ansteht, sind das zentrale Fragen. Das Projekt UniMentoSchule greift diese nun bereits zum dritten Mal auf, um Schülerinnen der 9.-12. Jahrgangsstufe, die sich für die sogenannten MINT-Fächer interessieren, in ihrem Entscheidungsprozess zu unterstützen. Neben Workshops zu den Themen „Stärkenanalyse und Bewerbungstraining“ und „Zukunftsplanung“ ermöglichen drei Jobtalks und ein Schnuppertag an der Uni den Teilnehmerinnen nicht nur Gespräche mit Studentinnen und berufstätigen Frauen im MINT-Bereich. Vor allem erhalten die Schülerinnen einen authentischen Blick in ein mögliches Studium und die Berufswelt der MINT-Fächer und können sich damit ihr eigenes Bild von den einschlägigen Berufen machen.

Knapp 150 Schülerinnen profitieren bereits von UniMentoSchule

Um ein abwechslungsreiches Programm zu präsentieren, arbeitet das Projekt eng mit der Fakultät für Angewandte Informatik, mit der Mathematisch-Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät und mit den Augsburger Gymnasien zusammen. Knapp 150 Schülerinnen profitierten bereits von dieser UniMentoSchule-Kooperation, die von der Universitätsfrauenbeauftragten, Prof. Dr. Marita Krauss, verantwortet und von den MINT-Fakultäten mitfinanziert wird.

Einige ehemalige Teilnehmerinnen von UniMentoSchule sind mittlerweile bereits selbst MINT-Studentinnen und freuen sich, dass das Programm sie in ihrem fachlichen Interesse bestärken und für eine noch unkonventionelle Studienfachwahl ermutigen konnte. So ergab im Juli dieses Jahres eine Telefonbefragung, dass mehr als 80 Prozent der ehemaligen UniMentoSchule-Teilnehmerinnen bereit ein MINT-Fach studierten oder sich zu der Zeit in einem entsprechenden Bewerbungsprozess befanden.

Meist waren es die Gespräche mit Studierenden und Berufstätigen, die dazu beigetragen haben, eine mehr oder weniger vage Berufsvorstellung in einen konkreten Studienwunsch umzuwandeln. Bei Elisaveta Sytenkova war, so sagt sie, der Informatikvortrag von Prof. Dr. Robert Lorenz ausschlaggebend: „Ich fand Informatik schon immer recht interessant, aber der Vortrag hat es geschafft, mich vollends für das Fach zu begeistern.“ Sytenkova studiert nun bereits im 3. Semester Informatik und ist nach wie vor zufrieden mit ihrer Entscheidung.

Anmeldungsschluss am 23. Oktober 2015 bzw. am 19. Februar 2016

Schülerinnen, die sich für ein MINT-Studium interessieren, können ab November wieder am Programm teilnehmen. Anmeldeschluss für die 11. und 12. Jahrgangsstufe ist der 23. Oktober (Programmzeitraum November 2015 – März 2016), Anmeldeschluss für die 9. und 10. Jahrgangsstufe (Programmzeitraum März bis Juli 2016) ist der 19. Februar 2016.

_______________________________

Mehr Informationen zu UniMentoSchule:

http://www.uni-augsburg.de/unimentoschule/
http://idw-online.de/de/attachmentdata45650.pdf (Info-Flyer zum Download)

_______________________________

Kontakt:

Heike Krebs
UniMentoSchule
Universität Augsburg
Eichleitnerstraße 30
86159 Augsburg
Telefon 0821/598-4604
unimentoschule@zbe.uni-augburg.de