Suche

UPD 4/17 - 09.01.2017                                 Meldung als pdf

UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Stadt Augsburg:

Die Augsburger Wassertürme als Lernort

Eine exkursionsdidaktische Aufgabensammlung erschließt Lernwege zum Welterbe


WassertürmeAugsburg/AR/KPP – Für ihre historische Wasserwirtschaft bewirbt sich die Stadt Augsburg um den Titel „UNESCO-Weltkulturerbe“. Mir ihren in der Zeit ihres Baus revolutionären Pumpsystemen sind dabei die aus dem 15. und 16.Jahrhundert stammenden Wassertürme am Roten Tor ein zentrales Objekt. Für dessen exkursionsdidaktische Erschließung liegt jetzt eine umfangreiche Aufgabensammlung vor.

Ein rund 80 Arbeitsblätter umfassender Vorschlag für eine Lehrerhandreichung zur Vermittlung der Augsburger Wassertürme in der Sekundarstufe ist das Ergebnis eines interdisziplinären Projekts, das Studentinnen und Studenten der Universität Augsburg unter Leitung der Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Andrea Richter im Sommersemester 2016 gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis gearbeitet und in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Stadt Augsburg realisiert haben.

Individuelle Wege zur Annäherung ans Denkmal

„Zum Adressatenkreis unserer exkursionsdidaktischen Aufgabensammlung zählen nicht zuletzt Jugendliche aus bildungsfernen Schichten und Lernende mit besonderem  Förderbedarf, denen wir hier individuelle Wege aufzeigen, auf denen man sich diesem Denkmal ästhetisch-künstlerisch, geschichtlich, geographisch, aber auch unter technisch-physikalisch-mathematischen sowie gesundheitlich-sozialen und ethischen Aspekten nähern kann“, erläutert Projektleiterin Richter.

Konzipiert nach dem Prinzip des Task Based Learnings, das eine individuelle, kreative Herangehensweise und selbstständige Lernaktivitäten ermöglichen soll, haben die Arbeitsblätter hohen Aufforderungscharakter, sie lassen die Wahl zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und individuellen Lösungswegen zu, bieten Selbstkontrollmöglichkeiten, bedienen sich einfacher Sprache und der Reduktion von Komplexität und setzen auf Handlungsorientierung und multifunktionalen Medieneinsatz. Das Gestaltungskonzept orientiert sich an Erkenntnissen aus dem Multimedialernen, aus dem Informationsdesign und aus der kognitiven Psychologie.

Die einzelnen Aufgabenblätter, die jeweils aus dem Arbeitsblatt für die Schülerinnen und Schüler sowie aus ergänzenden Hinweisen und Informationen für die Lehrerinnen und Lehrer bestehen, werden durch Projektvorschläge sowie „hands-on“-Experimente in einer Experimentierkiste ergänzt.

Die in Pretests bereits optimierten Handreichungen für Lehrende und Lernende enthalten skalierte Evaluationsbögen, mit denen die Einlösung der angestrebten, im Zielspektrum jeweils differenziert ausformulierten Kompetenzerwartungen und die Handhabbarkeit in der Praxis festgestellt werden soll.

_________________________________________________

Beispielhafte Auszüge aus der Aufgabensammlung:
https://www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/paedagogik/paed1/downloads/Auszug_Probeseiten_Exkursionsfuehrer-_3_.pdf

_________________________________________________ 

Kontakt:
Prof. Dr. Andrea Richter
Telefon 0821/598-5271
andrea.richter@phil.uni-augsburg.de
http://www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/paedagogik/paed1/mitarbeiterInnen/Richter/