Suche

UPD 135/17 - 21.07.2017                                 Meldung als pdf

Weltklasse-Klavier mit Maxim Mogilevsky zu Gast in Augsburg

Nicht nur das Abschlusskonzert des Meisterkurses, den der russische Starpianist am LMZ der Universität Augsburg gibt, sondern auch Teile des Kurses selbst sind öffentlich. Der Eintritt ist jeweils frei.


Maxim Mogilevsky 2Augsburg/KPP - Seit heute und noch bis zum 23. Juli 2017 wird zum Semesterende denjenigen, die am Leopold-Mozart-Zentrum Klavier studieren, etwas ganz Besonderes geboten: Der russische Starpianist Maxim Mogilevsky gibt am LMZ einen Meisterkurs. Das Abschlusskonzert dieses Kurses steht am kommenden Sonntagabend allen Klavierbegeisterten bei freiem Eintritt offen. Aber auch der Kurs selbst ist am 22. und 23. Juli partiell öffentlich.

BU: Der Meisterkurs, den der russische Starpianist Maxim Mogilevsky am 22. und 23. Juli 2017 am Leopold-Mozart-Zentrum gibt, ist in weiten Teilen öffentlich. Foto: privat.

Maxim Mogilevsky entstammt einer der großen russischen Musiker-Familien: Sein Urgroßonkel, der Geiger Alexander Mogilevsky (1885 –1953) war eng befreundet mit Skrjabin und spielte bei der Uraufführung des Klaviertrios op. 9 von Rachmaninov. Der Cellist David Mogilevsky gründete das Glazunov Streichquartett und musizierte gemeinsam mit Schostakowitsch. Der Dirigent Leonid Mogilevsky, Maxims Urgroßvater, gründete vor 80 Jahren das Philharmonische Orchester Odessa. Und wie Maxim Mogilevsky selbst zählt auch sein Alexander zu den derzeit herausragenden Pianisten.

Erst nach seinem Debüt, das er im Alter von 13 Jahren mit den Moskauer Philharmonikern unter Dmitrij Kitaenko gab, schloss Maxim Mogilevsky sein Studium am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau ab. Damit begann eine Karriere, die ihn weltweit bekanntgemacht hat. Er spielte u. a. mit dem New York Philharmonic Orchestra unter Valery Gergiev beim NYPhil Stravinsky Festival, mit dem Cincinnati Symphony Orchestra unter Paavo Jarvi und mit den St. Petersburger Philharmonikern unter Leif Segerstam. Auftritte beim “White Nights Festival 2010” in St. Petersburg und Konzerte mit dem russischen Violinisten Vadim Repin und der britischen Violinistin Ida Haendel folgten. Und vor acht Jahren spielte Maxim Mogilevsky zur Amtseinführung von Barak Obama als US-Präsident.

______________________________________

Öffentliche Teile des Klavier-Meisterkurses von Maxim Mogilevsky am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg:

  • Samstag, 22. Juli 2017, 9.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr
    im C. Bechstein Centrum Augsburg (Halderstraße 16, 86150 Augsburg)
  •  Sonntag, 23. Juli 2017, 14.00 bis 18.00 Uhr und ab 19.30 Uhr (Abschlusskonzert)
    im Konzertsaal des Leopold-Mozart-Zentrums (Maximilianstraße 59, 86150 Augsburg)