Suche

UPD 151/17 - 04.10.2017                                 Meldung als pdf

Kompetent im Umgang mit Multireligiosität

Tagung des EU-Projekts SORAPS an der Universität Augsburg


SORAPS-GrafikAugsburg/FP/KPP – Der Umgang mit der zunehmenden Multikulturalität, besonders auch mit der Multireligiosität, ist gesamteuropäisch eine wichtige bildungspolitische Aufgabe. Ihr widmet sich das EU-Projekt „Religious Studies against Prejudices and Stereotypes“ (SORAPS) mit Partnern in Italien, Frankreich, Dänemark, Spanien und Deutschland. Vom 4. bis zum 6. Oktober 2017 treffen sie sich auf Einladung des Lehrstuhls für Didaktik der Geschichte der Universität Augsburg in Augsburg zu ihrer zweiten Konferenz.

Religion und Religionszugehörigkeit bilden einen Kristallisationspunkt für gruppenbezogene Stereotype, Vorurteile und Feindbilder in den europäischen Gesellschaften, hier nicht zuletzt auch in den Schulen. Lehrkräfte in verschiedenen Fächern stellt dies vor neue und ungewohnte Herausforderungen.

Das zentrale Ziel des SORAPS-Projekts ist die Erstellung und Erprobung eines Online-Studienmoduls für die Fortbildung von Lehrkräften der Humanwissenschaften, insbesondere von Geschichtslehrerinnen und -lehrern, mit dem diese sich spezifische Kompetenzen im Umgang mit religionsbezogenen Stereotypen, Vorurteilen und Feindbildern aneignen können.

Das SORAPS-Projekt schließt mit seiner dreißigmonatigen Laufzeit an das IERS-Projekt (Intercultural Education through Religious Studies) an. Wie jetzt SORAPS stand es unter italienischer Leitung, und der Augsburger Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte war auch an ihm bereits beteiligt. Das IERS-Projekt folgte einem explizit säkularen religionswissenschaftlichen, nicht-konfessionsgebundenen Ansatz. Insgesamt wurden zwanzig innovative Lehr- und Lernmittel in Form digitaler Module erstellt, die Informations- und Kommunikationstechnologie mit aktuellen Ergebnissen religionswissenschaftlicher Forschung kombinieren. Diese Module stehen auf der Website des IERS-Projektes unter http://iers.unive.it/ zur Verfügung.

Während das IERS-Projekt didaktisches Material zu verschiedenen Religionen, religionsbezogenen Themen und zur religionswissenschaftlichen Propädeutik präsentierte, dient die gemeinsame Arbeit an SORAPS der Entwicklung und Erprobung von Studienmaterialien für Lehrkräfte, mit denen diese sich die erforderlichen Kompetenzen für den Umgang mit der religiösen Diversität in der Schule, v. a. für den Umgang mit religionsbezogenen Stereotypen, Vorurteilen und Feindbildern erarbeiten können. Die gemeinsam entwickelten Online-Fortbildungseinheiten werden zusammen mit zwei fünftägigen Vor-Ort-Fortbildungsveranstaltungen zunächst in einer siebenmonatigen Phase von ausgewählten europäischen Lehrkräften erprobt und evaluiert. Nach erfolgter Optimierung stellen diese Lehrkräfte gegen Ende der Projektlaufzeit das Online-Studienmodul den Lehrkräften ihrer Schulen vor Ort vor.

Am Augsburger Geschichtsdidaktik-Lehrstuhl von Prof. Dr. Susanne Popp ist Felix Petzold M. A. als nationaler Projektleiter insbesondere für die Erstellung von einzelnen Einheiten für die Online-Fortbildungsreihe sowie für die Konzeptionierung und Organisation der zweiten Vor-Ort-Fortbildungsveranstaltung verantwortlich.

Die SORAPS-Partner haben seit November 2016 bereits eine Publikation zum Thema „religionsbezogene Stereotype und Vorurteile“ weitgehend fertiggestellt. Sie vereint die Forschungsergebnisse aus bestehender Literatur, Umfrageanalysen sowie eine Analyse der Medieninhalte und des politischen Diskurses. Im Mittelpunkt der Augsburger Konferenz steht jetzt die Konzeptionierung der Online-Fortbildungsreihe und der ersten Fortbildungsveranstaltung.

______________________________________

SORAPS-Projekt-Homepage mit allen bisher erschienenen Projektergebnissen:

http://soraps.unive.it/

Tagungsprogramm der Augsburger SORAPS Konferenz:

http://soraps.unive.it/news/

Ansprechpartner an der Universität Augsburg:

Felix Petzold M.A.
Leiter im Team des deutschen Partners im SORAPS-Projekt
Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte
86135 Augsburg
Telefon 0049(0)821-598-5554
felix.petzold@philhist.uni-augsburg.de

______________________________________

SORAPS-Projektleitung:

L'Università Ca' Foscari Venezia, Dipartimento di Studi sull'Asia e sull'Africa Mediterranea, Italien

SORAPS-Projektpartner:

  • École Pratique des Hautes Études, Institut européen en sciences des religions, Frankreich
  • Universidad de Salamanca, Research GRoup in InterAction and eLearning (GRIAL), Spanien
  • Universität Augsburg, Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte, Deutschland
  • Syddansk Universitet, Institut for Historie (Religionsstudier), Dänemark
  • Oxfam Italia, Italien

SORAPS-Partnerschulen:

  • IES Campo Charro, Spanien
  • Convitto Foscarini Scuole Annesse Elementare Media e Liceo, Italien
  • Lycée René Cassin, Frankreich