Suche

UPD 165/17 - 06.11.2017                                 Meldung als pdf

Augsburger DAAD-Preis 2017 für die Kroatin Ljiljana Winkler

Anlässlich der Preisverleihung am 15. November werden auch die ausländischen Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Studienjahres geehrt.


Winkler_Halbprofil©Aleksandar ArsenovicAugsburg/DF/KPP – Ein besonderes Gespür für Menschen am Rande der Gesellschaft – das bescheinigt das Gutachten, mit dem Ljiljana Winkler für den diesjährigen „Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen“ vorgeschlagen wurde. Die Sängerin und Masterstudentin der Musiktherapie erhält die Auszeichnung am 15. November im Rahmen einer Feier, bei der traditionell auch wieder eine repräsentative Gruppe von ausländischen Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Studienjahres 2016/17 geehrt wird.

BU: Der DAAD-Preis der Universität Augsburg 2017 geht an die kroatische Opernsängerin und Musiktherapie-Studentin Ljiljana Winkler. © Aleksandar Arsenovic

Ljiljana Winklers Vita beeindruckt: Seit ihrem Abitur am Musikcollege „Vlado Milosevic“ im bosnischen Banja Luka im Jahr 2000 arbeitet sie als freischaffende Opernsängerin. Parallel zu dieser Tätigkeit absolvierte sie zwischen 2000 und 2005 ein Studium zur Diplom-Gesangssolistin an der Hochschule für Musik in Belgrad, das sie mit Auszeichnung bestand. Im Anschluss studierte sie an der Hochschule für Musik in Saarbrücken, die sie 2009 als Diplom-Gesangssolistin im Bereich Musiktheater verließ. Nach vier Jahren als freiberufliche Künstlerin zog es sie im Jahr 2013 zurück an die Universität: Als Lehrbeauftragte unterrichtet Winkler seitdem Gesang für Studierende des Lehramts für Musikpädagogik an der Universität Augsburg. Zudem studiert sie seit 2015 den Master Musiktherapie am Leopold-Mozart-Zentrum.

Eigener therapeutischer Ansatz

Fachlich ist die Solistin über jeden Zweifel erhaben: Prof. Dr. Susanne Metzner, die den Masterstudiengang Musiktherapie an der Universität Augsburg leitet und die Studentin vorgeschlagen hat, bezeichnet ihre Prüfungsleistungen als hervorragend. Zahlreiche Preise und Stipendien belegen diese Beurteilung. In ihrer Masterarbeit wird Winkler einen selbst entwickelten, klinischen Ansatz anwenden, mit dem sie die Veränderungen der Stimmqualitäten traumatisierter Frauen durch einen musiktherapeutisch ausgerichteten Gesangsunterricht beschreiben möchte.

Neben ihrer akademischen Laufbahn treibt Winkler auch ihre Karriere als professionelle Sängerin voran. So nimmt sie seit dem Jahr 2000 regelmäßig an Konzert- und Opernprojekten teil. Bislang trat sie unter anderem in Deutschland, Bosnien, Serbien, England, Dänemark und Luxemburg auf. Nicht umsonst lobt Metzner in ihrem Gutachten Winklers „breites Repertoire auf den Gebieten Lied, Oper und Neue Musik.“

Arbeit mit Frauen mit Missbrauchserfahrung und Benefizkonzerte 

Ungeachtet ihrer fachlichen Verpflichtungen engagiert sich Winkler ehrenamtlich. In Kooperation mit dem Verein Wildwasser e. V. bietet sie Frauen mit Missbrauchserfahrung Gesangsunterricht an. Über die Arbeit mit der Stimme und dem Körper sollen die Betroffenen Ressourcen für die Bewältigung der Gewalterfahrungen aufbauen. So erhalten die Frauen die Möglichkeit, die nötigen Voraussetzungen für zukünftig gelingende Beziehungen zu anderen und sich selbst zu schaffen. Laut Metzner ist dieser Ansatz „über das Studium hinaus für das Fach Musiktherapie und über den Musiktherapie-Standort Augsburg hinaus wegweisend.“

Bereits seit ihrem dreizehnten Lebensjahr gibt Winkler immer wieder Benefizkonzerte. 1994 sang sie für Opfer des Krieges in Bosnien und Herzegowina, zuletzt trat sie 2014 für die Säuglingsstation des Krankenhauses in Banja Luka auf. Die beschriebenen Verdienste im sozialen Bereich machen Ljiljana Winkler zu einer würdigen DAAD-Preisträgerin 2017.

Ehrung ausländischer Absolventinnen und Absolventen

Wie immer wird die DAAD-Preisverleihung auch in diesem Jahr wieder Anlass und Rahmen für die Ehrung ausländischer Absolventinnen und Absolventen des zurückliegenden Studienjahrs sein. "In einer fremden Sprache und in einem fremden Land ein Universitätsstudium erfolgreich abgeschlossen zu haben, ist in unserer Überzeugung eine Leistung, die es zu würdigen gilt", so Dr. Sabine Tamm, Leiterin des Akademischen Auslandsamts der Universität Augsburg.

Termin und Programm

Die feierliche Verleihung des "Preises des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für hervorragende Leistungen ausländischer Studentinnen und Studenten an deutschen Hochschulen" 2017 beginnt am Mittwoch, dem 15. November 2017, um 19.00 Uhr im Hörsaal 1001 des Physik-Hörsaalzentrums (Gebäude T, Universitätsstraße 1, 86159 Augsburg). Im Mittelpunkt des Programms steht die Würdigung der Preisträgerin in einer Laudatio von Prof. Dr. Susanne Metzner. Die musikalische Gestaltung der Feier besorgen die VokalSolistenAugsburg unter der Leitung von Prof. Dominik Wortig. Der Eintritt ist frei.

___________________________________

Kontakt und weitere Informationen: 

Dr. Sabine Tamm
Akademisches Auslandsamt der Universität Augsburg
Telefon 0821/598-5135
sabine.tamm@aaa.uni-augsburg.de

___________________________________

Pressefotos zum Download:

Winkler_Halbprofil©Aleksandar ArsenovicBU: Der DAAD-Preis der Universität Augsburg 2017 geht an die kroatische Opernsängerin und Musiktherapie-Studentin Ljiljana Winkler. © Aleksandar Arsenovic

Winkler_Porträt©Aleksandar ArsenovicBU: Ljiljana Winkler. © Aleksandar Arsenovic