Suche

UPD 34/18 - 13.04.2018                                 Meldung als pdf

ZIG-Summer School zum Thema Gesundheit

Eine Kommunikationswissenschaftlerin, ein Philosoph und ein Sportwissenschaftler unterrichten im Sommersemester 2018 im Rahmen der internationalen „ZIG Summer School“


Augsburg/AV/MH – Das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) an der Universität Augsburg veranstaltet zum zweiten Mal eine internationale Summer School in Augsburg. Rund um das Thema „Deliberating and negotiating, ‚good health‘ and ‚good death‘“ bieten drei renommierte GesundheitsforscherInnen aus der Kommunikationswissenschaft, Philosophie und Sportwissenschaft Lehrveranstaltungen für Masterstudierende an. Neben Prof. Dr. Enny Das und Prof. Dr. Jean-Pierre Wils (beide Radboud University Nijmegen) ist Prof. Dr. Attilio Carraro von der Universität Padua zu Gast.

Prof. Dr. Jean-Pierre Wils von der niederländischen Radboud University Nijmegen wird mit den Studierenden das Leben nach dem Tod philosophisch unter verschiedensten Aspekten aufarbeiten. Der Sportwissenschaftler, Prof. Dr. Attilio Carraro von der Universität Padua, behandelt in seinem Master-Kurs das Zusammenspiel von sportlicher Aktivität für physisches Wohlbefinden und mentale Gesundheit, welches etwa bei der Prävention und Behandlung von Stress, Depression, Sucht und Essstörungen eine wichtige Rolle spielt.  Wie (Online-)Kommunikation über Krankheit, Schmerzen und Nebenwirkungen das Auftreten von gesundheitlichen Problemen beeinflussen kann, untersucht die Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Enny Das, welche ebenfalls an der Radboud University in Nijmegen lehrt und forscht,  zusammen mit den Augsburger Masterstudierenden.

Wie bereits im Jahr 2016 ist die ZIG Summer School auch dieses Sommersemester wieder unter der wissenschaftlichen Leitung der Augsburger Kommunikationswissenschaftlerin Prof. Dr. Helena Bilandzic konzipiert worden. „Ich freue mich sehr darüber, dass es auch dieses Mal wieder gelungen ist, international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ausland für unsere Summer School zu gewinnen“, so Bilandzic, die im Vorstand des ZIG tätig ist. Parallel zur Summer School finden auch wieder die „ZIG International Lectures“ statt, die von den Lehrenden der Summer School bestritten werden.

_________________________________

Themen und Termine der ZIG International Lectures:

Prof. Dr. Jean-Pierre Wils (Radboud University Nijmegen)
Assisted suicide – and no end in sight. On the current situation in the Netherlands (The lecture will be given in German)
19. April 2018 von 19.30 bis 21.00 Uhr
im Großen Hörsaal im Klinikum Augsburg, Stenglinstraße 2

Prof. Dr. Enny Das (Radboud University in Nijmegen)
Communication as placebo: Towards a theory of adverse information effects in the medical domai
25. Juni 2018 von 17.30 bis 19.00 Uhr
im Raum 2103 (Gebäude D) der Universität Augsburg, Universitätsstraße 10

Prof. Dr. Attilio Carraro (University Padua)
No health without mental health: no mental health without physical activity
4. Juli 2018 von 18.00 bis 19.30 Uhr
im Raum 2105 (Gebäude D) der Universität Augsburg, Universitätsstraße 10

 _________________________________

 Das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung

Gegründet wurde das ZIG 2014 als zentrale interdisziplinäre Einrichtung an der Universität Augsburg. Gemeinsam mit Partnern außerhalb der Universität arbeiten die Forscherinnen und Forscher an zentralen Fragen zu Gesundheit und Krankheit, Medizin und Gesundheitssystem. Unterstützt und begleitet wird der Auf- und Ausbau des Forschungszentrums zudem durch einen hochkarätig besetzten Beirat aus Politik und Gesellschaft.

_________________________________

Kontakt und weiterführende Informationen:

Dr. Julia von Hayek
Wissenschaftliche Geschäftsführung
Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon: 0821/598-5490
von-hayek@zig.uni-augsburg.de

www.zig.uni-augsburg.de