Suche

UPD 9/15 - 20.01.2015                                 Meldung als pdf

Bei KULT dreht sich alles um Popkultur

Augsburger Studentenfernsehen startet interaktives Sendungsformat, das im Hörsaal oder online live mitverfolgt werden kann.


KULT StudioAugsburg/HK/MH – Die Crew des Augsburger Studentenfernsehens hat sich etwas Neues ausgedacht. Am Mittwoch, den 21. Januar 2015, senden sie live aus der Universität ihr neues,  interaktives Mitmachformat mit Studiogästen. „KULT“ gibt’s im Hörsaal zu sehen oder auch als Livestream im Internet. In der ersten Sendung dreht sich alles um Popkultur – ein spannendes Thema nicht nur für Studierende.

Bild: Im KULT-Studio (im Medienlabor) auf dem Campus bereitet sich das studentische Team auf die erste Livesendung mit Studiogästen vor. Foto: Heike Krebs

Das Augsburger Studentenfernsehen „Blickpunkt Campus“ entwickelt sich weiter und präsentiert sein neuartiges Sendungskonzept: „KULT“, wie das neue Live-Format heißt, bietet neben aktuell recherchierten Beiträgen auch Studiogäste sowie die Möglichkeit, für die Zuschauerinnen und Zuschauer interaktiv mitzuwirken.  “Wir machen Fernsehen zum Mitmachen. Die Zuschauer können während der Sendung per Livechat oder Studiotelefon direkt Fragen an die Gäste stellen, aber auch mittels sozialer Netzwerke wie Facebook oder Twitter Kommentare posten. Diese Live-Sendung ist somit eine große Herausforderung für alle Beteiligten, vor und hinter der Kamera, “ meint Dr. Ulrich Fahrner, Dozent und Leiter des Medienlabors der Universität Augsburg.

Studentenfernsehen hat Tradition an der Universität Augsburg. So wird auch das Pilotprojekt zum „Fernsehen 2.0“ im Rahmen eines Seminars von Studierenden umgesetzt, das bisher als „Blickpunkt Campus“ bekannt war. Unter dem neuen Namen „KULT“ soll die Livesendung auch in Zukunft in regelmäßigen Abständen übertragen werden.

Popkultur bei KULT

Die erste Sendung dreht sich um das Thema Popkultur. So facettenreich wie der Begriff sind auch die Beiträge. Was gibt es Neues in der Augsburger Popkulturszene? Was oder wer ist darunter eigentlich zu verstehen? Fragen wie diese werden zum einen in Beiträgen behandelt, aber auch live mit den Studiogästen diskutiert. Zugesagt hat neben dem Chefredakteur der „Neuen Szene“, Walter Sianos, auch Thomas Walk, der nicht nur das alljährliche STAC-Festival veranstaltet, sondern auch die Street Academy Augsburg gegründet hat, sowie Barbara Friedrichs als Popkulturbeauftragte der Stadt Augsburg. Einen Einblick in die Szene selbst bieten schließlich die Poetry Slammerin Cornelia Koepsell und die Gewinner eines Bandwettbewerbs, bei dem Facebook-User bereits im Vorfeld ihre Stimme für Augsburger Bands abgeben konnten. Die Gewinner werden in der Sendung vorgestellt.

”Das Projekt hat mir einen Einblick hinter die Kulissen der Fernsehproduktion ermöglicht. Der Reiz besteht für mich darin, dass Studenten auch mal an einem Projekt aktiv mitarbeiten können und ihre eigenen Ideen und Kreativität miteinfließen lassen können. Dieser Praxisbezug ist eine tolle Abwechslung zum Studienalltag, der sonst fast ausschließlich aus Zuhören und Selbststudium besteht,“ so die Studentin Carlotta Zigelli, die die Live-Sendung moderieren wird. Durch die Arbeit im Team erwerben die Studierenden außerdem Schlüsselqualifikationen, die auch in der Arbeitswelt wichtig sind.

Studentenfernsehen hat Tradition an der Universität Augsburg. So wird auch das Pilotprojekt zum „Fernsehen 2.0“ im Rahmen eines Seminars umgesetzt, das bisher als „Blickpunkt Campus“ bekannt war. Unter dem neuen Namen „KULT“ soll die Livesendung auch in Zukunft in regelmäßigen Abständen übertragen werden. Im Seminar planen, organisieren und produzieren  die Studierenden die Beiträge für die Sendung. Aber auch die Ausstattung des Studios, die Erstellung des KULT-Logos und Betreuung der User-Kommunikation werden den Studentinnen und Studenten der Universität Augsburg übernommen.

_____________________________________

Wann:   21. Januar 2015, 20.15 Uhr

       
Live-Übertragung in Hörsaal I, Hörsaalzentrum Gebäude C, Universität Augsburg (Eintritt frei) danach Unikino mit einer Sneak-Review (http://unikino-augsburg.de/) 

Livestream Internet: http://new.livestream.com/accounts/2759289

Mehr Infos unter: https://www.facebook.com/blickpunktcampus  

Die Sendung ist auch nach der Ausstrahlung weiterhin im Internet verfügbar.

_____________________________________

AnsprechpartnerInnen:

Dr. Ulrich Fahrner
Medienlabor
Universität Augsburg
Telefon +49 (0)821 598-5863
ulrich.fahrner@phil.uni-augsburg.de 
 

Heike Krebs
Universität Augsburg
heike.krebs@phil.uni-augsburg.de