Suche

UPD 146/17 - 28.08.2017                                 Meldung als pdf

BayernWLAN an der Universität Augsburg, "eduroam" in ganz Bayern

Sicher, unbegrenzt und ohne Passwort surfen: Ab sofort kommt Jedermann über die Hotspots der Universität Augsburg ins kostenlose BayernWLAN


BayernWLAN_Söder_Doering-Manteufel_GriblAugsburg/MZ/KPP - Ab sofort strahlen die mehr als 500 WLAN-Access-Points der Universität Augsburg zusätzlich zum Wissenschaftsnetz "eduroam" auch das öffentliche WLAN-Netz @BayernWLAN des Freistaats Bayern aus. Konkret bedeutet diese vom Bayerischen Finanz- und Heimatminister, Dr. Markus Söder, MdL, heute an der Universität Augsburg freigeschaltete Verknüpfung, dass sich Internet-Nutzerinnen und -Nutzer an den Augsburger Universitätsstandorten und in deren Umfeld über die vom Rechenzentrum der Universität Augsburg betriebene Funknetz-Infrastruktur ohne Account in das kostenlose BayernWLAN einloggen können.

Bild: Staatsminister Dr. Markus Söder, MdL, Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel und Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl freuen sich, dass nun auch auf dem Campus der Universität Augsburg Zugang zum BayernWLAN besteht. Foto: Universität Augsburg

BayernWLAN ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, über die Bayern als erstes Bundesland mit einem frei zugänglichen Netz aus offenen WLAN-Hotspots ausgestattet wird: „Bayern wird das erste Bundesland mit einem engmaschigem eigenen WLAN-Netz. Bis 2020 werden wir in ganz Bayern 20.000 kostenfreie BayernWLAN-Hotspots einrichten, davon 8.000 an unseren Universitäten und Hochschulen, auf Basis der dort bereits bestehenden WLAN-Installationen. Weitere 20.000 Hotspots wollen wir an bayerischen Schulen einrichten. Wir nutzen vorhandene Infrastrukturen, um das Angebot zu vergrößern und die Kosten gering zu halten“, sagte Söder.

 

Der Freistaat und seine Universitäten und Hochschulen kooperieren hier zum gegenseitigen Nutzen: An den Universitäts- und Hochschulstandorten wird im Interesse eines allgemein frei zugänglichen Internetzugangs Zug um Zug das öffentliche BayernWLAN aktiviert, während es im Gegenzug – nicht zuletzt im Sinne der Stärkung des Wissenschaftsstandorts Bayern – allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten und Hochschulen möglich sein wird, sich an allen BayernWLAN-Standorten auch in das Wissenschaftsnetz "eduroam" einzuloggen.

 

"Wir freuen uns sehr, dass unsere universitäre Netz-Infrastruktur durch die Verknüpfung mit BayernWLAN jetzt über unsere Studentinnen und Studenten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hinaus allen zugute kommen wird, die sich bei uns bzw. in der Reichweite unserer WLAN-Access-Points aufhalten", sagte Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel. Mit dem bei der Freischaltung ebenfalls anwesenden Oberbürgermeister der Stadt Augsburg, Dr. Kurt Gribl, war Doering-Manteuffel sich einig: „Dass in Augsburg aufgrund der erfolgreichen Kooperation von Stadt, Hochschule und Universität das Wissenschaftsnetz 'eduroam' auch an öffentlichen Plätzen im Stadtgebiet und sogar in den Bussen und Straßenbahnen des öffentlichen Personennahverkehrs verfügbar ist, verleiht unserem Wissenschaftsstandort derzeit ein Alleinstellungsmerkmal.“

______________________________

Ansprechpartner an der Universität Augsburg:

Dr. Markus Zahn
Leiter des Rechenzentrums
Telefon: 0821/598-2002
markus.zahn@rz.uni-augsburg.de

______________________________

Pressefoto zum Download:

BayernWLAN_Söder_Doering-Manteufel_GriblBild: Staatsminister Dr. Markus Söder, MdL, Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel und Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl freuen sich, dass nun auch auf dem Campus der Universität Augsburg Zugang zum BayernWLAN besteht. Foto: Universität Augsburg