Suche

UPD 64/15 - 27.04.2015                                 Meldung als pdf

Ein Botschafter für den Frieden

Als Gastdozent kommt Avi Primor im Mai und Juni 2015 an die Universität Augsburg. Zu vier Veranstaltungen mit dem ehemaligen israelischen Botschafter in Deutschland ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen.


Avi PrimorAugsburg/TS/KPP – Auf Einladung der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät und des Jakob-Fugger-Zentrums ist im Sommersemester 2015 Avi Primor zu Gast in Augsburg. An vier Abenden im Mai und Juni stehen ein Vortrag, zwei Podiumsgespräche und eine Buchpräsentation auf dem Programm. Zum Auftakt spricht Avi Primor am 4. Mai ab 18.00 Uhr  im Hörsaal 1001 der Juristischen Fakultät (Universitätsstraße 24, Gebäude H) zur Frage: „Gibt es nach der letzten israelischen Wahl noch eine Chance auf Frieden im Nahen Osten?“. Alle interessierten Augsburger Bürgerinnen und Bürger sind zu diesem Auftakt der Gastdozentur sowie zu den drei Folgeveranstaltungen herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. 

Bild: Avi Primor ist im Sommersemester 2015 erster Inhaber der Internationalen Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrums der Universität Augsburg. © Olivier Favre"

Als erster Inhaber der neu geschaffenen „Internationalen Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum“ wird Avi Primor in diesem Sommersemester Gast an der Universität  Augsburg sein. In seinen Vorträgen und in seinen Gesprächen mit Wissenschaftlern der Universität geht es um die Situation in Israel, um den Konflikt im Nahen Osten und um das Verhältnis zwischen Juden- und Christentum. An einem der vier Abende stellt Avi Primor seinen erfolgreichen deutschsprachigen Roman „Süß und ehrenvoll“ vor. Die Veranstaltungen finden teils an der Universität, teils in der Augsburger Innenstadt statt.

Avi Primor, 1935 in Tel Aviv geboren, ist Direktor des trilateralen Zentrums für Europäische Studien, eines palästinensisch-israelisch-jordanischen Kooperationsprojekts an der Universität Tel Aviv. Seine Expertise zu Fragen der internationalen Beziehungen ist weltweit gefragt. Er war 39 Jahre lang Mitarbeiter des Israelischen Außenministeriums, u. a. als Israels Botschafter bei der Europäischen Union, in Belgien, in Luxemburg und in der Bundesrepublik Deutschland.

Internationale Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum

Die Internationale Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum (JFZ) bietet Studierenden und Lehrenden der Universität Augsburg sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, international renommierte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst in Augsburg zu erleben. Mit Vorträgen, Seminaren und Debatten zu zentralen Fragen unserer Zeit fördert sie den Austausch zwischen den Gastdozentinnen und -dozenten einerseits, und der Universität Augsburg sowie der Stadtgesellschaft andererseits. Die Internationale Gastdozentur ist eine gemeinsame Initiative der geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Fakultäten und des Jakob-Fugger-Zentrums der Universität Augsburg.

„Wir freuen uns sehr“, so Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, „dass wir mit Herrn Botschafter Avi Primor, einem ausgewiesenen Fachmann für internationale Beziehungen, einen geradezu idealen Kandidaten für die erstmalige Besetzung der Internationalen Gastdozentur an unserem Jakob-Fugger-Zentrum gewinnen konnten.“

Im Anschluss an den Eröffnungsvortrag am 4. Mai 2015 (Beginn um 18.00 Uhr im Hörsaal 1001 der Juristischen Fakultät) gibt das Jakob-Fugger-Zentrum einen Empfang für alle Zuhörerinnen und Zuhörer.

_____________________________________

Termine: 

• 4. Mai 2015, 18.00 Uhr
Gibt es nach der letzten israelischen Wahl noch eine Chance auf Frieden im Nahen Osten?
Vortrag von Avi Primor
Ort: Juristische Fakultät der Universität Augsburg, Universitätsstraße 24 (Gebäude H), HS 1001

• 5. Mai 2015, 18.00 Uhr
Zur Entwicklung der christlich-jüdischen Beziehungen
Avi Primor im Gespräch mit dem Augsburger Theologen und Träger der Buber-Rosenzweig-Medaille 2015, Prof. em. Dr. Hanspeter Heinz (Moderation: Prof. Dr. Bernd Oberdorfer, Universität Augsburg, Institut für Evangelische Theologie)
Ort: Zentrum für Kunst und Musik der Universität Augsburg, Universitätsstraße 26 /Gebäude G), Raum 3001 

• 10. Juni 2015, 18.00 Uhr
Der Nahostkonflikt zwischen Eskalation und Versöhnung: eine israelische Perspektive
Avi Primor im Gespräch mit Prof. Dr. Christoph Weller (Universität Augsburg, Lehrstuhl für Politikwissenschaft/Friedens- und Konfliktforschung
Ort: Augustana-Saal, Im Annahof 4, 86150 Augsburg

• 12. Juni 2015, 17.00 Uhr
„Süß und ehrenvoll" - Der Autor Avi Primor über seinen Roman
Ort: Buchhandlung Rieger + Kranzfelder, Maximilianstraße 36, 86150 Augsburg

_____________________________________ 

Um Anmeldung unter jfz@praesidium.uni-augsburg.de wird gebeten.

_____________________________________

Für weitere Informationen:

Prof. Dr. Eva Matthes
Dekanin der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Universität Augsburg
Telefon +49 (0)821 598-5574
eva.matthes@phil.uni-augsburg.de 

Dr. Tilman Schröder
Jakob-Fugger-Zentrum
Universität Augsburg
Telefon +49(0)821/598-5924
tilman.schroeder@praesidium.uni-augsburg.de