Suche

UPD 106/15 - 17.06.2015                                 Meldung als pdf

"Censorship and Exile" - Exilerfahrungen und Zensurmechanismen

Präsentation des ersten Bandes der neuen Reihe "Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums" am 24. Juni 2015


Censorship-TitelAugsburg/TS/KPP – Wie hängen Exil- und Zensurforschung zusammen? Und in welcher Form können beide Forschungsrichtungen voneinander profitieren? Diesen Fragen waren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Augsburg und der University of Texas bei einer gemeinsamen internationalen Konferenz im Mai 2013 in Augsburg nachgegangen. Die Ergebnisse dieser Tagung, Auftaktveranstaltung zur Kooperation zwischen den beiden Hochschulen, haben Dr. Johanna Hartmann und Prof. Dr. Hubert Zapf vom Lehrstuhl für Amerikanistik nun im Band "Censorship and Exile" herausgegeben. Am 24. Juni wird das Werk, das als erster Band der Reihe "Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums" erscheint,  an der Universität Augsburg vorgestellt.

Der Band "Censorship & Exile" untersucht interdisziplinärer in transnationaler Sichtweise die Zusammenhänge zwischen Exilerfahrung und Zensurmechanismen. Er versammelt literatur- und sprachwissenschaftliche Beiträge, die an den Themenkomplex aus komparativer, historischer, politischer und kreativer Perspektive herangehen. Die Kontinuitäten und Diskontinuitäten der Exilliteraturforschung, der Entstehung verschiedener Formen von Exilliteratur und Zensurpraktiken als institutionalisierte Form der Unterdrückung freier Meinungsäußerung und künstlerischer Freiheit werden zueinander in Beziehung gesetzt. Der Band stellt somit einen in bedeutenden Beitrag zur theoretischen wie auch anwendungsbezogenen Zensur- und Exilforschung dar.

Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums

Gesellschaftliche und politische Entwicklungen verlaufen häufig transnational – sie reichen über die Grenzen einzelner Länder hinaus. Die Erforschung transnationaler Phänomene erfordert neue, fächerübergreifende Ansätze, für die das Jakob-Fugger-Zentrum an der Universität Augsburg die Voraussetzungen schafft. In seinen Forschungen setzt sich das Zentrum auf breiter interdisziplinärer Ebene mit zentralen Fragen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft einer global vernetzten Gesellschaft auseinander. Die im Göttinger Verlag V&R unipress erscheinende Reihe "Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums" dient dazu, zentrale Ergebnisse der Forschungen des Zentrums in Form von Monographien sowie Tagungs- und Sammelbänden zu veröffentlichen.

_______________________________

Termin, Ort, Programm:

Vorstellung der Neuerscheinung " Censorship and Exile"

Mittwoch, 24. Juni 2015, 18.00 Uhr

Zentralbibliothek, Universitätsstraße 22 (Gebäude E), 86159 Augsburg

Programm:

- Grußwort, Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg und Direktorin des Jakob-Fugger-Zentrums

- Zur Kooperation zwischen der Universität Augsburg und der University of Texas at Austin, Prof. em. Dr. Heide Ziegler, Mitglied des Universitätsrats der Universität Augsburg

- Buchpräsentation und Einführung in die Thematik, Prof. Dr. Hubert Zapf und Dr. Johanna Hartmann

_______________________________

Publikation:

Johanna Hartmann/Hubert Zapf (eds.): Censorship and Exile (= Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums, Band 1), V&R unipress, Göttingen 2015, 285 Seiten und 11 Abbildungen, 44,99 Euro, ISBN 978-3-8471-0426-1

_______________________________

Weitere Informationen:

http://www.v-r.de/de/censorship_and_exile/t-16/1037600/

_____________________________________

Kontakt:

Prof. Dr. Hubert Zapf
hubert.zapf@phil.uni-augsburg.de 

Dr. Johanna Hartmann
johanna.hartmann@phil.uni-augsburg.de 

Lehrstuhl für Amerikanistik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon: +49(0)821-598-2482