Suche

UPD 162/15 - 16.10.2015                                 Meldung als pdf

Präsidentin begrüßt den 20.000sten Studenten

Über 3.400 neue Studienanfängerinnen und -anfänger an der Universität Augsburg


Präsidentin begrüßt Herrn Dogan an der Universität. Augsburg/MH – Universitäts-präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel freut sich, dass die Universität die Marke von 20.000 Studierenden überschritten hat. Deshalb begrüßt sie den 20.000sten Studenten, Herrn Faruk Ömer Dogan, persönlich. Der Augsburger beginnt sein Bachelorstudium Ingenieurinformatik. 


Bild: Die Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel begrüßt den angehenden Ingenieurinformatiker Faruk Ömer Dogan, der der 20.000 Student an der Universität ist. Foto: Klaus Satzinger-Viel


Mit über 20.200 Studierenden im jetzigen Wintersemester wächst die Universität Augsburg weiterhin. Für die Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel liegt das nicht nur an dem hervorragenden Studienangebot. „Wir sind keine unübersichtliche Massenuniversität, aber groß genug, um den Studierenden alles bieten zu können, was ein gutes Studium ausmacht“. 

Die Präsidentin freut sich, den zwanzigtausendsten Studenten persönlich begrüßen zu können. Faruk Ömer Dogan (21) hat sich für den Bachelor Ingenieurinformatik entschieden, der seit zwei Jahr neu an der Universität angeboten wird. „Ein Freund, der das bereits studiert, hat mir davon erzählt. Das klang spannend. Und da mich Mathematik schon als Kind interessiert hat, erschien mir dieser neue Studiengang das Richtige für mich zu sein“, erzählt der gebürtige Augsburger. 

Der Bachelorstudiengang Ingenieurinformatik bildet Studierende in Informatik und moderner Softwareentwicklung aus. Er vermittelt darüber hinausgehend fundiertes Wissen in Mechatronik und Robotik, Materialwissenschaften sowie den klassischen Ingenieurkompetenzen.

Insgesamt können wir in diesem Wintersemester 2.564 neue Anfängerinnen und Anfänger in den grundständigen Studiengängen und 842 neue Masterstudierende an der Universität begrüßen. Damit ist die Nachfrage nach einen Studienplatz auf dem Campus ungebrochen, so dass die Universität aktuell über 20.200 Studierende hat. Gerade an der Juristischen Fakultät sowie an der Fakultät für Angewandte Informatik zeigt sich im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg an Studierenden.