Suche

UPD 176/17 - 24.11.2017                                 Meldung als pdf

Von der interkulturellen kommunikativen Kompetenz zum multikulturellen Zusammenleben

Am 30. November Gast an der Universität Augsburg: Der international führende Fremdsprachendidaktiker und „Vater des ICC-Modells“ Professor Michael Byram


Byram M. SAugsburg/SS/KPP – Der 71-jährige Brite Michael Stuart Byram, emeritierter Professor für Sprachwissenschaft der University of Durham, gilt international als einer der prägendsten Wissenschaftler im Bereich der Fremdsprachendidaktik und der Fremdsprachen-lehrerausbildung. Zu seinem weltweiten Renommee verholfen hat ihm sein sog. ICC-Modell zur Erklärung der interkulturellen kommunikativen Kompetenz. Eingeladen vom Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik des Englischen, Prof. Dr. Engelbert Thaler, stellt Byram am 30. November 2017 an der Universität Augsburg die Weiterentwicklung seines Modells zu einem „Framework for Intercultural Citizenship“ vor.

BU: Michael Stuart Byram, emeritierter Professor für Sprachwissenschaft der University of Durham, gilt international als einer der prägendsten Wissenschaftler im Bereich der Fremdsprachendidaktik und der Fremdsprachenlehrerausbildung. Foto: privat

Mit dem ICC-Modell hat Byram nicht nur eine neue Ära im Fremdsprachenunterricht eingeleitet, er hat damit vielmehr auch die Lehreraus- und -weiterbildung, die Lehrplanentwicklung sowie die Fremdsprachenforschung insgesamt maßgeblich beeinflusst. Davon zeugen seine weltweite Präsenz als gefragter Referent und u. a. auch 28 internationale Forschungspreise, die seine mehr als 200 Fachpublikationen würdigen.

Byrams ICC-Modell beruht auf fünf Säulen: auf dem Wissen und den Einstellungen des Sprechers sowie auf den drei Fähigkeiten, neues Wissen zu erwerben, eine andere Kultur zu verstehen und sie kritisch zu reflektieren. Unter dem Titel „From Intercultural Competence to Intercultural Citizenship – Foreign Language Teaching in ‘Interesting Times’” wird Byram in seinem Vortrag eine Erweiterung seines Modells um Faktoren der politischen Bildung, der Persönlichkeitsentwicklung und des zivilgesellschaftlichen Engagements erläutern, Diese Faktoren, meint Byram, müssen – über interkulturelle Kommunikationskompetenzen hinaus – von Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrern einbezogen werden, wenn sie ihre Schülerinnen und Schüler zum Zusammenleben in einer multikulturellen, multilingualen und multiethnischen Gesellschaft befähigen wollen.

___________________________

Der Vortrag beginnt am Donnerstag, dem 30. November 2017, um 18.00 Uhr im Hörsaal 2107 der Philologisch-Historischen Fakultät (Gebäude D), Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg. Der Eintritt ist frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.

_______________________________

Ansprechpartnerin: 

Dr. Senem Sahin
Lehrstuhl für Didaktik des Englischen
Universität Augsburg
86135 Augsburg

Telefon: 0821/598-5751
senem.sahin@philhist.uni-augsburg.de

_______________________________

Pressefoto zum Download: 

Byram M. S

Bu: Michael Stuart Byram, emeritierter Professor für Sprachwissenschaft der University of Durham, gilt international als einer der prägendsten Wissenschaftler im Bereich der Fremdsprachendidaktik und der Fremdsprachen-lehrerausbildung. Foto: privat