Suche

UPD 52/08 - 15.04.2008

Führen - kompakt und kompetent

Eine Seminarwoche des Augsburger ZWW vom 22. bis zum 27. Juni 2008 im Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg


Persönliche Führungskompetenzen neu und systematisch entdecken - außerhalb Ihres alltäglichen Führungshandelns. Unter dieser Prämisse richtet sich eine Seminarwoche des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg an alle Entscheidungsträger, die ihre persönliche Führungskompetenz erweitern wollen und die sich insbesondere in den Bereichen Emotionale Intelligenz und Konfliktmanagement weiterentwickeln möchten. Zu den Dozenten zählt u. a. der renommierte Münchner Organisations- und Wirtschaftspsychologe Prof. em. Dr. Dr. h. c. Lutz Rosenstiel. Helga Henge, die erste Deutsche, die den Mount Everest bezwungen hat, wird mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Kaminabend zum Thema "Herausforderungen meistern" verbringen.

Das Programm:

  • 22.06.2008: "Ziele und Erwartungen - die Seminarwoche im Überblick"
    (Dozent: Prof. Dr. Peter Schettgen)
  • 23.06.2008: 1. Seminartag "Emotionale Intelligenz - Führen mit Kalkül oder mit Gefühl?"
    Geht man davon aus, dass Führungssituationen im Allgemeinen komplex, mehrdeutig, intransparent, fluktuierend, eigendynamisch, dilemmatisch usw. sind, dann sind Managerinnen und Manager weniger auf ihr Fach- und Expertenwissen, sondern vielmehr auf ihre Intuition angewiesen, um die Koordination des Arbeitsprozesses durch adäquate Entscheidungen sicherstellen zu können. (Dozent: Prof. Dr. Peter Schettgen)
  • 24.06.2008: 2. Seminartag "Führungsverhalten und Führungserfolg"
    Unter Führung wird meist ein Prozess gezielter Einflussnahme verstanden. Führung in Organisationen ist nur ein Ausschnitt aus einem weiten Feld. Hier lassen sich verschiedene Ebenen unterscheiden - von der strategischen Ausrichtung des Unternehmens bis hin zur personalen Führung, der bewussten Einflussnahme des Führenden auf seine Mitarbeiter mit Hilfe von Kommunikationsmitteln. Personale Führung im Unternehmen ist kein Selbstzweck, sondern darauf gerichtet, mit und durch die Geführten Ziele zu erreichen und somit den Erfolg zu sichern. (Dozent: Prof. em. Dr. Lutz von Rosenstiel)
  • 25./26.06.2008: 3. und 4. Seminartag "Konfliktmoderation für Führungskräfte"
    Wenn zwischen Mitarbeitern Spannungen auftreten, ist die gute Atmosphäre schnell dahin und die Zusammenarbeit real gefährdet, von Synergien kaum noch die Rede. Jetzt sind Sie als Führungskraft gefragt, schnell und behutsam, bestimmt und doch einfühlsam zu agieren. Aber wie geht das? Wann soll ich die zwei Involvierten ansprechen? Mit wem zuerst? Und was mache ich mit all den sich widersprechenden Aussagen? Und was mit den schwierigen Gefühlen wie Wut, Beleidigt-sein...? Sie lernen, ein Konfliktgespräch klar zu strukturieren und haben erkannt, dass die Devise lautet: "Hin statt weg". (Dozent: Christian Prior)
  • 25.06.2008: Kamingespräch am Abend des 3. Seminartags: "Herausforderungen meistern"
    Helga Hengge, die erste Deutsche, die den Mount Everest bezwungen hat, wird am dritten Seminartag einen Abend lang zu Gast sein.
  • 27.06.2008: 5. Seminartag "Reflexion und Transfer - was hat Ihnen diese Woche gebracht?"
    (Dozent: Michael Stanislawski)

__________________

Veranstaltungsort ist die Tagungsstätte Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg in Günzburg: http://www.uni-ulm.de/reisensburg/
__________________

Information und Anmeldung:

Wolfgang Ullmann, Bereichleiter kontaktstudium management
Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg, 86135 Augsburg
Telefon 0821/598-4019, Telefax -4213, service@zww.uni-augsburg.de, http://www.zww.uni-augsburg.de