Suche

UPD 84C/08 - 26.06.2008

Am kommenden Sonntag um 16.00:

"Neue Namen" aus dem Südural in der Moritzkirche

Konzert des Kinderchores der Orenburger Staatlichen Philharmoni


Werke von Bach, Rachmaninow, Tschaikowski, Rimski-Korsakow u. a. - a cappella gesungen vom Kinderchor "Nowye Imena" der Staatlichen Philharmonie Orenburg: so heißt das Kontrastprogramm für diejenigen, die sich am kommenden Sonntagnachmittag während Max in Moritz eine knapp einstündige Pause vom Trubel des EM-Endspiel-fiebrigen Stadtfests gönnen möchten. Das Konzert (detailliertes Programm im Anhang) beginnt um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Moritz. Der Eintritt ist frei.

"Nowye Imena" - auf Deutsch: "Neue Namen" - gilt seit Jahren als einer der renommiertesten Kinderchöre Russlands. Er zählt rund 50 Sängerinnen und Sänger im Alter von 8 bis 16 Jahren sowie eine ebenso große Nachwuchsgruppe mit 4- bis 8-Jährigen. Das aktive Repertoire des Chors umfasst derzeit über 300 unterschiedlichste Titel von Bach bis zu den Beatles.Unter seiner Leiterin Marina Turkina, hat sich "Nowye Imena" weit über die Region Orenburg hinaus einen Namen gemacht, die Liste nationaler Preise und Auszeichnungen und gewonnener Chorwettbewerbe ist lang. Zu seinem 10-jährigen Jubiläum unternahm der Chor im Frühjahr 2008 erstmals eine Auslandstournee mit zehn Konzerten in Belgien, Frankreich, Deutschland und Polen. Für den 28. Juni ist "Nowye Imena" nun nach München eingeladen, um dort die Veranstaltung "Russland an der Isar" im Rahmen der 850-Jahr-Feierlichkeiten der Landeshauptstadt mitzugestalten.

Die Idee, die München-Reise des Chores mit einem Konzert in Augsburg zu verbinden, ergab sich spontan Anfang Juni dieses Jahres während des Besuchs einer Delegation der Universität Augsburg am Staatlichen Management-Institut von Orenburg (Südural). Anlass für diesen Besuch war eine Konferenz über Innovationen im russischen Bildungswesen. Die vom Präsidenten der Universität Augsburg geleitete Delegation führte zugleich Gespräche über die Weiterführung und Vertiefung der seit Anfang 2007 bestehenden Kooperationsvereinbarungen zwischen mehreren akademischen Institutionen Orenburgs und der Universität Augsburg.
_____________________________________

Konzert des Kinderchores "Nowye Imena" der Staatlichen Orenburger Philharmonie am Sonntag, dem 29. Juni 2008, um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Moritz, Moritzplatz 5, 86150 Augsburg

Programm:

  • J.-S. Bach, Ch. Gounod: "Ave Maria"
  • D. Bortnjanski: "O, geborener Sohn!"
  • P. Tschesnokow: "Ewiger Rat", "Stilles Licht"
  • S.Rachmaninow. Auszüge aus "All-night Vigil", "Kommen wir, verbeugen uns", "Erfreue Dich, unsere Liebe Frau" D. Buxtehude: "Kanon"
  • A. L. Webber. Auszug aus "Requiem"
  • W. Schebalin, A. Puschkin: "Durch die wellige Nebel"
  • P. Tschaikowski: "Neapel-Lied"
  • N. Rimski-Korsakow: "Hummelflug" (Auszug aus der Oper "Märchen über den Zaren Saltan", Bearbeitung für den Chor von M. Turkina)
  • C. Jenkins: "Adiemus" (Jazz)
  • "Oh du, die weite Steppe", "Schedrik", "Gandsja", "Kalinka" (russische bzw. ukrainische Volkslieder)
  • H. Berner: "Lustige Quartette"