Suche

UPD 132/09 - 08.07.2009

Die Gewinner von Bologna

Herausragendes studentisches Engagement im Förderverein Global Business Management


Augsburg/CW - Die Diskussion um Bologna ist nach wie vor in vollem Gange. Viele Stimmen tönen hierbei durchaus kritisch, allerdings gibt es auch die eindeutigen Gewinner von Bologna. Als solche sehen sich etwa die Studenten des Bachelorstudienganges Global Business Management. Dieser international wie interkulturell ausgerichtete und zulassungsbeschränkte Studiengang wurde an der Universität Augsburg mit Umstellung auf den Bachelor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät neu eingerichtet. Folgt man den Stimmen der Studierenden, die im Herbst 2008 die ersten der begehrten Studienplätze ergattern konnten, so dürfte sich Global Business Management zu einer Erfolgsgeschichte entwickeln. Ein jüngst von den Studierenden gegründeter Förderverein ist deutlicher Beleg hierfür. Kurzentschlossene können sich noch bis 15. Juli 2009 für das kommende Wintersemester zur Neueinschreibung bewerben.

Studentischer Förderverein GBM

Da nur 50 Studierende pro Studienjahr für diesen Studiengang zugelassen sind, zeichnet sich GBM vor allem durch seine intensive Betreuung der Studierenden, eine besondere Lernatmosphäre sowie durch Lehrveranstaltungen in Kleingruppen aus. "Gerade diese hohe Qualität unseres Studienganges wollen wir durch konstante Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden erhalten und weiter verbessern", erklärt Jan Claas Depping. Um diese Ziele zu erreichen, haben einige engagierte Studierende nun den Förderverein "Global Business Management e.V." gegründet. "Über den Verein werden wir Kontakte zu Unternehmen und ausländischen Studenten aufbauen und pflegen", so Depping weiter. Damit erhoffen sich die Vereinsmitglieder, den Bekanntheitsgrad und das Renommee des Studienganges konstant steigern zu können. Dass die Studierenden von GBM zu den, wie Depping es ausdrückt, "Gewinnern von Bologna" gehören, davon sind die Vereinsmitglieder in jedem Fall überzeugt. "Das ist wie studieren an einer Privatuni, nur billiger!", lobt Raffael Scheibner GBM euphorisch. Mit Blick auf das Betreuungsverhältnis erscheint diese Aussage nicht übertrieben. Mehr als andere Studiengänge sorgt GBM für einen ausgeprägten Gruppenzusammenhalt. Dieser dokumentiert sich auch in Aktivitäten außerhalb des Hörsaals, wie z.B. bei Grillabenden oder Fußballturnieren und Stammtischen mit Studierenden und Professoren. "GBM ist einfach ein tolles Studium in freundschaftlicher Atmosphäre", bringt Verena Stein, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, die Vorzüge des Studiums sowie Fördervereins auf den Punkt.

Global Business Management

Neben betriebs- und volkswirtschaftliche Lerninhalten sind vor allem interkulturelle Angebote sowie Veranstaltungen in mindestens zwei Fremdsprachen verpflichtende Bestandteile des Studiums. Ein obligatorisches Auslandssemester oder -praktikum sind in diesen Studiengang integriert. Mit etwa 50 Prozent der Gewichtung nimmt die Abiturnote beim studiengangsspezifischen Eignungsfeststellungsverfahren den höchsten Stellenwert ein. Zu den weiteren Kriterien zählen fachspezifische Noten (Fremdsprachen, Wirtschaft und Mathematik) sowie bereits vorhandene Auslandserfahrung, soziales Engagement oder berufspraktische Tätigkeiten. Bereits zur Einführung des Studiengangs im Wintersemester 2008/09 bewarben sich mehr als 1200 Personen aus Deutschland, Europa und sogar Asien. Bewerbungsschluss für das kommende Wintersemester ist der 15. Juli 2009.

________________________________________

Kontakt Förderverein und weitere Informationen:

Jan Depping
Förderverein Global Business Management e.V.
Universität Augsburg
Tel. +49(0)176 - 44562399
jan_depping@web.de

_______________________________________

Bewerbung GBM

Global Business Management
Universität Augsburg
86135 Augsburg
http://www.wiwi.uni-augsburg.de/