Suche

UPD 186/09 - 07.10.2009

Leadership Competencies

Der Weg zur guten Führungskraft


Augsburg/CW - Am 16. Oktober startet die Zertifikatsreihe "Leadership Competencies" am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW) der Universität Augsburg. Führungskompetent sein ist kein statischer Zustand, sondern unterliegt fortwährend einer dynamischen Weiterentwicklung. Persönliche Erfahrungen und die eigene Persönlichkeit steigern die Führungskompetenz. Zwar lässt sich ihre Entwicklung nicht direkt steuern, die Zertifikatsreihe "Leadership Competencies" kann sie aber in eine zielgerichtete Bahn lenken und so in vier Seminarblöcken sinnvolle Schritte auf dem Weg zur Verbesserung der Führungskompetenz aufzeigen. Zusätzlich bietet die Reihe ein add on, das anhand der japanischen Kampfkunst Aikido Führungsgewohnheiten reflektiert.

Mitarbeiter führen

Eine Führungskraft wird heutzutage immer weniger kontrollieren und umso mehr motivieren. Im Vordergrund steht somit die Frage, wie die Führungskraft eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen kann, in der das Ziel des Unternehmens auch zum Ziel des Mitarbeiters wird. Friedrich Engels formulierte einst: "Alles, was die Menschen in Bewegung setzt, muss durch ihren Kopf hindurch; aber welche Gestalt es in diesem Kopf annimmt, hängt sehr von den Umständen ab." Die Teilnehmer dieses Seminars erfahren, wie sie verschiedene Führungstechniken erfolgversprechend umsetzen. (16./17.10.2009)

Verhandlungen effektiv führen

Verhandlungen begegnen jedem Menschen tagtäglich, sei es bei die Wahl des Restaurants oder der Frage nach de Art der Erziehung der Kinder. Aber nicht nur im Privatleben spielen Verhandlungen eine große Rolle. Sie stellen auch im Unternehmen eine Grundform der Kommunikation dar. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer neue Formen effektiver Verhandlungsführung kennen. Außerdem wird die Frage beantwortet, wie sie sich verhalten sollten, wenn sie mit "unfairen Tricks" konfrontiert werden. (13./14.11.2009)

Veränderungen herbeiführen

Für jedes Unternehmen ist es heutzutage unabdingbar, mit der Zeit zu gehen. Veränderungen ereignen sich stündlich und sorgen für kontinuierliche Bewegung. Doch wie kann man diese Veränderungen steuern? Wen braucht man, um erfolgreich zu sein? Dieses Seminar wurde speziell ausgerichtet auf Führungskräfte, Change Manager und Berater, damit die Teilnehmer in einer gemischten Gruppe die unterschiedlichen Bedürfnisse im Umgang mit Veränderungen kennenlernen. (20./21.11.2009)

Teams entwickeln und führen

"Niemand kann eine Sinfonie flöten. Es braucht ein Orchester, um sie zu spielen." (Halford E. Luccock) Teamarbeit ist essentieller Teil der Arbeitswelt. Projekte können so effektiver umgesetzt werden, die Motivation bei den Mitarbeitern steigt und der Erfolg ist vorprogrammiert. Doch wie kann die Führungskraft Einfluss auf die Dynamik eines Teams nehmen? Um dies zu verstehen, müssen zunächst die Fragen geklärt werden, was genau Teamarbeit bedeutet, welche Phasen die Teamarbeit durchläuft und wie man sich als "Führungselement" selbst in Teamsituationen verhält. (04./05.12.2009)

Add on: Führung aus der Mitte

Einmal ganz anders über seine Art des Führens reflektieren. In diesem add-on-Seminar haben die Teilnehmer die Möglichkeit, anhand der japanischen Kampfkunst "Aikido" ihre Führungsgewohnheiten kritisch zu hinterfragen. Zusätzlich können sie emotionale Stärke und Mut für schwierige Situationen gewinnen. (06./07.11.2009)
___________________________________________

Anmeldung und weitere Informationen:

http://www.zww.uni-augsburg.de/produktpalette/kontaktstudiummanagement/seminarangebot.html
___________________________________________

Ansprechpartner:

Wolfgang Ullmann
Bereichsleiter kontaktstudium management
Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW)
Universität Augsburg, D-86135 Augsburg
Telefon: 0821/598-4019
wolfgang.ullmann@zww.uni-augsburg.de
http://www.zww.uni-augsburg.de