Suche

UPD 219b/09 - 20.11.2009

8. Augsburger CampusKunst

Am 25. November 2009 steht die bereits kultige Studentenwerksbühne für die künstlerisch Talentierten unter den Augsburger Studentinnen und Studenten wieder in der Alten Cafeteria auf den Universitätscampus


Augsburg/KPP - Studierenden, die nebenbei oder vielleicht sogar "eigentlich" Künstlerinnen und Künstler sind, bietet das Kulturreferat des Studentenwerks Augsburg am 25. November 2009 einmal mehr eine mittlerweile "total kultige" Bühne: Ab 19.30 Uhr ist am kommenden Mittwoch in der Alten Cafeteria auf dem Universitätscampus (Universitätsstraße 10) nämlich wieder CampusKunst angesagt. Bühnenerfahrene, aber auch Newcomer und bislang vielleicht sogar noch ganz und gar nicht Entdeckte präsentieren live Comedy, Tanz, Musik, Improtheater, Lyrik und Feuerjonglage. Durch den Abend führt die Radio Fantasy-Moderatorin Viola Gaspar.

U. a. wird das Trio "boymiezgirl" mit eigenen Songs, akustischer Gitarren und Percussion Bühnenpremiere in dieser Formation feiern. Zum sommerlichen November werden heiße Lambada-Rhythmen passen. Weiter reicht das Darbietungsspektrum vom Bauchtanz mit Live-Trommelmusik über Feuerjonglage bis zum Improtheater, bei dem die Schaspieler ihr Stück auf Zuruf nach den Wünschen und Ideen des Publikums spielen. Tiefgründig verspricht es bei einer Lyrik-Lesung zu werden. Und Songs in bester Liedermacher-Manier werden mit elektrischem Singersongwriter-Rap kontrastieren.

Viele Fans auch außerhalb der Universitäts- und Hochschulmauern

CampusKunst gelte sowohl bei den Künstlerinnen und Künstlern als auch bei einem treuen Stammpublikum aus allen Gruppen der Universität und der Hochschule längst als "total kultig". Aber mittlerweile gebe es auch viele Fans unter den Augsburger Bürgerinnen und Bürgern, freut sich Katharina von Saucken-Griebel über den Erfolg der Reihe, die sie im nunmehr vierten Jahr für das Studentenwerk Augsburg im Wintersemester jeweils an der Universität und im Sommersemester jeweils an der Hochschule Augsburg organisiert.

Bei allem Spaß eine künstlerische Weiterentwicklugsplattform

Im Vordergrund steht für Saucken-Griebel aber auch ein anderer Aspekt: "Öffentliche Auftritte zu absolvieren und live vor Publikum Präsenz zu zeigen, gilt nach wie vor als das Wichtigste, was aufstrebende Musiker oder andere Künstler - sei es in Gruppen oder als Solisten - tun sollten, um sich weiterzuentwickeln. Bei allem Spaß, den CampusKunst allen aktiv oder passiv Beteiligten macht, geht es also nicht zuletzt darum, künstlerisch talentierten Studentinnen und Studenten eine Plattform zu geben, auf der sie Erfahrungen sammeln, sich bewähren und bei einem künstlerisch interessierten Publikum Profil zeigen können."

BaföG-Empfänger-freundliches Catering

Und da es sich bei CampusKunst um eine Veranstaltungsreihe des Studentenwerks handelt, kann man sich darauf verlassen, dass man auch mit den die Kunst flankierenden Speisen und Tränken ohne ruinösen Griff in den Geldbeutel auf seine Kosten kommen kein. Wobei der Eintritt allerdings natürlich frei ist.
____________________

Ansprechpartnerin:

Katharina von Saucken-Griebel
Studentenwerk Augsburg
Telefon 0821/598-4920
bist@stw.uni-augsburg.de
http://www.studentenwerk-augsburg.de