Suche

UPD 101/13 - 12.06.2013                                 Meldung als pdf

Terminerinnerung:

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

Augsburger Tagung stellt am 14. und 15. Juni 2013 Neuerungen und zahlreiche Probleme vor, die das KAGB mit sich bringt.


Augsburg/SS/KPP - Wie bereits im April 2013 angekündigt, befasst sich am 14. und 15. Juni 2013 eine Tagung an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg mit dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch.

Mit der geplanten Einführung des Kapitalanlagegesetzbuchs hat sich der Gesetzgeber für eine umfassende Neuordnung des Investmentrechts entschieden. Das neue Regelwerk wirft bereits vor seinem Inkrafttreten viele Fragen und Neuerungen auf, die im Rahmen der Augsburger Tagung „Das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)“ am 14. und 15. Juni 2013 diskutiert werden sollen.

Die einzelnen Referate gehen in systematischer Reihenfolge auf die einzelnen Bereiche des neuen Gesetzes ein. Von renommierten Referenten aus Wissenschaft und Praxis werden zahlreiche Anforderungen und Probleme thematisiert, die das neue Gesetz mit sich bringt.

Die Tagung wird von Prof. Dr. Thomas M. J. Möllers (Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Wirtschaftsrecht, Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung) in Zusammenarbeit mit dem Augsburg Center for Global Economic Law and Regulation (ACELR) veranstaltet. Unterstützt wird die Tagung von der Stiftung der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät (JUSTA).

___________________________

 

Ansprechpartnerin:

Sabine Seidenschwann, Juristische Fakultät der Universität Augsburg, 86135 Augsburg

Telefon 0821/598-4519, Fax 0821/598-4516, sabine.seidenschwann@jura.uni-augsburg.de

 

Tagungsflyer mit ausführlichem Programm:

http://www.jura.uni-augsburg.de/de/fakultaet/lehrstuehle/moellers/pdf/Das_neue_Kapitalanlagegesetzbuch__KAGB_.pdf