Suche

UPD 174/17 - 22.11.2017                                 Meldung als pdf

Zuwanderung?

In einem Vortrag am 22. November 2017 diskutiert der Politikwissenschaftler Christian Leuprecht von der Queen's University in Kingston die Frage, ob Deutschland von Kanada lernen kann, wenn es um dieses Thema geht.


leuprecht_christian-media6Augsburg/KPP - Nicht nur, aber auch nicht zuletzt an der Frage der Zuwanderung scheitern in Deutschland bekanntlich Koalitionen. Ließe sich das vermeiden, wenn man vom stets als vorbildlich dargestellten Einwanderungsland Kanada lernen würde? Darüber reflektiert als Gast des Instituts für Kanada-Studien der am Royal Military College of Canada und an der Queen's University, Kingston, lehrende Politikwissenschaftler Prof. Christian Leuprecht, Ph. D., in einem öffentlichen Vortrag am 22. November 2017.

Bild: Prof. Christian Leuprecht, Ph. D., von der Queen's University, Kingston, gilt als Fachmann u. a. für Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Politische Demographie und Föderalismus. Regelmäßig ist seine Expertise in Parlamentsausschlüssen gefragt. © H. Müller-Henicz

Oft wird Kanada als vorbildliches Einwanderungsland dargestellt. Wie richtig ist diese Darstellung? Und bis zu welchem Grad lässt sich das kanadische Modell nachahmen?

Zum 150. Gründungsjubiläum Kanadas lohnt es sich, die kanadische Erfahrung aus geschichtlicher, sozialwissenschaftlicher und vergleichender Sicht zu hinterfragen. Zum einen ergibt sich im Rückblick auf Kanadas Einwanderungsgeschichte ein eher gemischtes Bild, zum anderen schneiden Einwanderer in Kanada im OECD-Vergleich doch überdurchschnittlich gut ab. Dabei sind allerdings einige endogene Faktoren am Werk, die nur begrenzt übertragbar sind und deren Wirkung vom kanadischen Kontext geprägt ist.

Der Vortrag "Zuwanderung: Kann Deutschland von Kanada lernen?", der eine recht differenzierte Antwort auf die Frage in seinem Titel erwarten lässt, beginnt am Mittwoch, dem 22. November 2017, um 18.00 Uhr im HS III des Großen Hörsaalzentrums (Gebäude C), Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg. Alle Interessierten sind bei freiem Eintritt zum Vortrag selbst und zur anschließenden Diskussion herzlich eingeladen.

____________________________

Kontakt:

Prof. Dr. Peter A. Kraus
Institut für Kanada-Studien
Universität Augsburg
Telefon: 0821/598-5263
peter.kraus@phil.uni-augsburg.de

____________________________

Pressefoto zum Download:

leuprecht_christian-media6Bild: Prof. Christian Leuprecht, Ph. D., von der Queen's University, Kingston, gilt als Fachmann u. a. für Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Politische Demographie und Föderalismus. Regelmäßig ist seine Expertise in Parlamentsausschlüssen gefragt. © H. Müller-Henicz