Suche

UPD 9/18 - 25.01.2018                                 Meldung als pdf

Am 3. Februar 2018 um 20.00 Uhr:

Die ganze Bandbreite großer Klänge

Traveler – ein Konzert des sinfonischen Blasorchesters des LMZ


Augsburg/KF/KPP – Eine Zeitreise durch das musikalische Universium verspricht dem Publikum das Sinfonische Blasorchester des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg (LMZ) in seinem Konzert "Traveler". Es beginnt am 3. Februar 2018 um 20.00 Uhr im Konzertsaal des Zentrums für Kunst und Musik auf dem Campus der Universität Augsburg (Gebäude G, Universitätsstraße 26, 86159 Augsburg). Karten zu 10,- Euro gibt es an der Abendkasse oder können telefonisch unter 0821/45041617 bestellt werden.

"Wir werden zeigen, welche Energie und musikalische Bandbreite das sinfonische Blasorchester besitzt", verspricht Prof. Maurice Hamers. Seit dem Jahr 2000 ist der gebürtige Niederländer, Jahrgang 1962, Inhaber der Professur für Blasorchesterleitung. U. a. hat er 2016 als Veranstalter und Organisator der "1st International Conductors' Competition Augsburg" das LMZ als einen deutschlandweiten Mittelpunkt der Ausbildung im Bereich der sinfonischen Blasorchestermusik und des Dirigats in den Blick der Öffentlichkeit gebracht.

Die ganze Bandbreite großer Klänge

Die Werke, die am 3. Februar auf dem Programm stehen, bieten den Hörerinnen und Hörern die ganze Bandbreite großer Klänge. Gespielt wird u. a. das „UFO Concerto“ von Johan de Meij, ein Solokonzert für das Euphonium, das aufgrund seines weichen und dunklen Klangs gerne als das „Cello“ des Sinfonischen Blasorchesters bezeichnet wird. Als Solist wird Prof. Steven Mead, Dozent für Euphonium am LMZ, spielen.

Weiterhin erklingen „Traveler“ des kürzlich verstorbenen Komponisten David Maslanka (1943–2017), „Herzchakra“ aus Chakra von Maurice Hamers selbst, „Redline Tango“ von John Mackey (*1973), Jupiter von Gustav Holst (1874-1934) und „Daphnis and Chloé“ von Maurice Ravel (1875-1937).

Euphonium-Masterclass mit öffentlichem Schlusskonzert am 4. Februar

Im Kontext des Konzertes gibt – ebenfalls im Zentrum für Kunst und Musik (Universitätsstraße 26, Gebäude G) – Prof. Steven Mead am 4. Februar 2018 ab 10.30 Uhr eine Masterclass für Euphonium (Tenorhorn/Bariton). Sie wendet sich sowohl an interessierte Laien als auch an Fortgeschrittene und Musiklehrer. Die Teilnahmegebühr beträgt 25,- Euro, eine Anmeldung per Email an irene.anda@gmx.de ist erforderlich. Das öffentliche Schlusskonzert der Masterclass (Eintritt frei) beginnt um 17.30 Uhr.

___________________________________

Pressekontakt:
Konstanze Fröhlich
Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0821/450416-36
konstanze.froelich@phil.uni-augsburg.de

___________________________________

Pressebild zum Download:

HamersMaurice Hamers lehrt als Professor für Blasorchesterleitung bereits seit 18 Jahren in Augsburg Dirigat, Instrumentation und Grundlagen der Komposition. Foto: privat