Suche

UPD 26/18 - 28.03.2018                                 Meldung als pdf

Vom 18. bis zum 26. August 2018:

Eine Woche lang spannende Mathematik jenseits des Schulunterrichts

Jungmathematikerinnen und -mathematiker treffen sich auch dieses Jahr wieder im Mathecamp / Anmeldeschluss am 1. Juli



Collage MathecampAugsburg/SP/KPP ‐ Das Mathecamp des Matheschülerzirkels Augsburg feiert sein erstes kleines Jubiläum: Zum mittlerweile fünften Mal laden Mathematikerinnen und Mathematiker der Universität Augsburg alle an Mathematik interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 aus dem Großraum Augsburg zum „Mathecamp“ ein. Ort des Geschehens ist vom 18. bis 26. August wieder das Bruder‐Klaus‐Heim in Violau. Thematisch orientiert sich das Camp am Matheschülerzirkel Augsburg, aber auch alle, die in diesem Zirkel (noch) nicht mitmachen, sind herzlich willkommen. Alles, was man mitbringen muss, ist Begeisterung an der Mathe. 

Bild: Eindeutig anders als im Schulunterricht: Mathematik im Mathecamp. Archivfotos: Universität Augsburg/IfM

Begeisterte "Stammkundschaft" 

Wie in den letzten Jahren wird das Camp von einem ehrenamtlichen Team aus Studierenden und Promovierenden des Instituts für Mathematik der Universität Augsburg um Anna Rubeck organisiert. "Die vielen Schülerinnen und Schüler, die bereits mehrfach mitgemacht haben, erzählen begeistert, wie sehr es ihnen im Mathecamp gefällt und dass sie den nächsten Termin gar nicht erwarten können", so Anna Rubeck. Die Schülerinnen und Schüler hätten nicht nur enormen Spaß an und mit der Mathematik gehabt, sondern auch ausgiebig die Möglichkeit genutzt, neue Freundschaften zu knüpfen und die aus den letzten Jahren geknüpften weiterzuführen. 

Spannende Mathematik und viel Spaß 

Während des Aufenthalts in Violau gibt es nach dem Alter der Schülerinnen und Schüler abgestufte Kurse zu spannenden mathematischen Themen, die im Schulunterricht nicht zum Zuge kommen. Dazu gehören etwa dynamische Labyrinthe, Spieltheorie und kombinatorische Geometrie, angewandte Verschlüsselungen, Verstandtauschprobleme oder Chaostheorie. Und zwischen diesen Kursen bleibt genügend Luft für eine erlebnisreiche gemeinsame Freizeitgestaltung, für die das Bruder‐Klaus‐Heim vielfältige Möglichkeiten bietet. Nachdem im letzten Jahr fleißig virtuelle Roboter programmiert wurden, wird es 2018 im großen Camp-Projekt darum gehen, eine bewegliche Antenne zu bauen, mit der Signale von Satelliten empfangen werden können. 

Anmeldeschluss ist der 1. Juli 2018 

Besondere Teilnahmevoraussetzungen – außer natürlich der Lust an bzw. der Neugierde auf Mathematik – gibt es nicht. Und das Mathecamp kann auch unabhängig von der Beteiligung am Matheschülerzirkel besucht werden, der über das ganze Jahr hinweg zu Seminaren auf dem Campus der Universität einlädt. Alle Interessierten können sich im Internet unter http://www.math.uni-augsburg.de/schueler/mathezirkel/ über die Details informieren und bis zum 1. Juli 2018 für die Teilnahme am Camp anmelden – je früher allerdings, desto so besser, denn obwohl die Kapazität in den vergangenen Jahren wegen der hohen Nachfrage immer wieder erweitert wurde, ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht unbegrenzt.

______________________________________ 

Ausführliche Einladung zum Download:
http://www.math.uni-augsburg.de/schueler/mathezirkel/docs/2017_18/mathecamp2018-einladung.pdf

______________________________________ 

Anmeldeformular zum Download:
http://www.math.uni-augsburg.de/schueler/mathezirkel/docs/2017_18/mathecamp2018-anmeldeformular.pdf
______________________________________ 

Ansprechpartnerin:
Anna Rubeck
Matheschülerzirkel Augsburg
Institut für Mathematik
Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon 0821/598‐5805
mathezirkel@math.uni-augsburg.de

______________________________________ 

Pressebild zum Download:

Collage MathecampEindeutig anders als im Schulunterricht: Mathematik im Mathecamp. Archivfotos: Universität Augsburg/IfM