Suche

UPD 28/18 - 28.03.2018                                 Meldung als pdf

In der ersten April-Woche:

Kammermusik auf internationalem Niveau in der Region

Das Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg kooperiert mit dem Europäischen Musikworkshop Altomünster (EUMWA) /Meisterkonzert am 4. April auf Schloss Dachau


EUMWAAugsburg/KF/KPP – Das Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg (LMZ) ist neuer Partner des Europäischen Musikworkshops Altomünster (EUMWA), der es sich seit über zehn Jahren auf die Fahnen geschrieben hat, instrumentale und vokale Kammermusik auf hohem Niveau und im kulturellen Austausch zu fördern. Gründer und künstlerischer Leiter des EUMWA ist  Markus Kreul, Pianist und Dozent für die Liedklasse am LMZ, das beim 12. EUMWA auch mit Andrea Friedhofen (Elementare Improvisation), Harald Harrer (Klarinette) und Dominik Wortig (Gesang)) vertreten ist.

Bild: Bei der Pressepräsentation des 12. EUMWA auf Schloss Dachau: Markus Kreul, der künstlerischer Leiter, Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle, Claudia Geisweid, die organisatorische Leiterin, Christoph Zahn von der fördernden Sparkasse Dachau, Prof. Dominik Wortig (LMZ) sowie Marcel Teppich, Anna Stark und Julia Pia Nassal für die kooperierende Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. © EUMWA

Die Marktgemeinde Altomünster steht ab Sonntag, dem 31. März 2018, wieder ganz im Zeichen des EUMWA, der in diesem Jahr zum zwölften Mal stattfindet. Diesmal nutzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Spanien, Italien, Serbien, Weißrussland, China und Korea diese Gelegenheit zur musikalischen und kulturellen Begegnung über alle Grenzen hinweg. Unter ihnen sind sieben Studierende des LMZ, die auch beim Meisterkonzert am Mittwoch, 4. April im Festsaal von Schloss Dachau auftreten werden.

Abschlusskonzerte am 4. und 5. April 2018

In intensivem Einzel- und Kammermusikunterricht werden in einer Masterclass und einem Workshop große Werke der Kammermusik mit Studentinnen und Studenten, Absolventinnen und Absolventen von Musikhochschulen, Instrumentalpädagogen sowie mit hochbegabten Musikschülerinnen und -schülern und ambitionierten Laien erarbeitet. Das Abschlusskonzert der Masterclass findet am 4. April um 18.30 Uhr im Schloss Dachau statt, am 5. April präsentieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops im Evangelischen Gemeindezentrum von Altomünster die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit.

Auf internationalem Niveau stark in der Region verankert

Prof. Dominik Wortig, Professor für Gesang am Leopold-Mozartzentrum der Universität Augsburg und Mitglied in dessen Leitungsgremium, unterrichtet bereits zum dritten Mal beim EUMWA. Eines der Alleinstellungsmerkmale des LMZ im Bereich der künstlerisch-musikalischen Ausbildung in Deutschland sei dessen starke Verankerung in der Region – „mit Altomünster jetzt nicht mehr nur in Bayerisch-Schwaben, sondern auch in Oberbayern“, betonte Wortig bei der Präsentation der neuen LMZ-EUMWA-Kooperation.

Neben Wortig unterrichtet auch dessen LMZ-Kollege Prof. Harald Harrer (Klarinette) wieder beim EUMWA, weiterhin und erstmals auch Prof. Andrea Friedhofen, LMZ-Professorin für Elementare Musikpädagogik und wie Wortig Mitglied der Leitung des Leopold-Mozart-Zentrums.

______________________________

Ausführlich zum 12. Europäischen Musikworkshop Altomünster:
http://www.eumwa.de

______________________________ 

Pressekontakt:
Konstanze Frölich
Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0821/450416-36
konstanze.froelich@phil.uni-augsburg.de

______________________________ 

Pressebild zum Download

EUMWABei der Pressepräsentation des 12. EUMWA auf Schloss Dachau: Markus Kreul, der künstlerischer Leiter, Altomünsters Bürgermeister Anton Kerle, Claudia Geisweid, die organisatorische Leiterin, Christoph Zahn von der fördernden Sparkasse Dachau, Prof. Dominik Wortig (LMZ) sowie Marcel Teppich, Anna Stark und Julia Pia Nassal für die kooperierende Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt. © EUMWA