Suche

UPD 93/18 - 14.09.2018                                 Meldung als pdf

Sponsoren finanzieren neuen Kleinbus für den Hochschulsport

Neunsitzer soll etwa bei Wettkampffahrten eingesetzt werden


 

Augsburg/FL/MH – Der Hochschulsport der Universität Augsburg kann sich über einen neuen Kleinbus freuen. Der Neunsitzer, der beispielsweise bei Exkursionen und Wettkampffahrten eingesetzt werden soll, wurde ausschließlich mit Hilfe von Sponsoren finanziert. Dabei sind mit der Fachschaft Sport auch Studierende unter den Geldgebern.

 

Anfang November ist es soweit: Dann wird die Universität Augsburg mit mehreren Mannschaften zur Deutschen Hochschulmeisterschaft im Geräteturnen nach Karlsruhe aufbrechen – und zwar unter anderem im nagelneuen weißen Kleinbus des Hochschulsports. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer investieren seit Monaten einen großen Teil ihrer Freizeit in ihr sportliches Ziel“, betont die Leiterin des Hochschulsports Dr. Christine Höss-Jelten. „So wird zumindest die Anfahrt zu dem Event für sie ein wenig unkomplizierter und kostengünstiger.“

Möglich wurde die Anschaffung des Fahrzeugs durch die tatkräftige Unterstützung von mehr als einem Dutzend Sponsoren aus Augsburg und der Region. Als Gegenleistung für ihr Engagement erhielten sie die Möglichkeit, mit einem Banner auf dem Neunsitzer für sich zu werben. Ein besonders auffälliger Aufkleber prangt auf der Beifahrertür des Busses – die Silhouette eines Läufers, in dessen Hintergrund in orange das olympische Feuer lodert. Der Banner stammt von der Fachschaft Sport der Universität Augsburg, die das Fahrzeug mitfinanziert hat. „Da der Bus vor allem uns Studierenden zugutekommen wird, hielten wir es für das Richtige, uns an der Finanzierung zu beteiligen“, erklärt Jochen Konnerth vom Vorstand der Fachschaft. „Die Fachschaft ist sozusagen Feuer und Flamme für die Neuanschaffung!“

Bus wird auch im Alltag gebraucht

Der Bus wird unter anderem für Fahrten zu nationalen und internationalen Wettkämpfen eingesetzt, aber auch für Exkursionen, sei es zum Skilehrgang in Österreich oder zur Kletter- und Surfausbildung am Gardasee. Darüber hinaus wird er – organisiert vom Förderverein des Hochschulsports – gegen einen geringen Obolus auch an andere Fächer verliehen, wenn etwa die Geografen ein Transportvehikel für Exkursionen der Studierenden benötigen.

„Doch auch im Alltag wird er bei uns keinen Rost ansetzen“, sagt  Christine Höss-Jelten. „Wir benötigen ihn etwa, um damit Sportgeräte von einer Halle zur anderen zu bringen oder auch Kanus zu ihrer Einsatzstelle zu transportieren.“ Entsprechend dankbar ist sie für das finanzielle Engagement der Sponsoren. „Eine solche Unterstützung ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Ohne sie wäre es für uns deutlich schwerer, bestimmte Angebote des Hochschulsports auf die Beine zu stellen. Allen Geldgebern gebührt daher unser großer Dank!“

Kontakt:

Dr. Christine Höss-Jelten
Leiterin des Hochschulsports der Universität Augsburg
Tel. 0821 - 598 2810
E-Mail: c.hoess-jelten@sport.uni-augsburg.de

Pressebild zum Download:

Sponsoren stehen vor dem neuen Bus

BU: Der Bus mit den Sponsoren (v.l.n.r.): Marcell Müller (Securitas Sicherheitsdienst), Alexandra Stölzle und Stefan Koos (Böwe Systec), Dr. Christine Höss-Jelten (Leitung Hochschulsport Uni Augsburg, Vorsitzende des Fördervereins Hochschulsport), Jochen Konnerth (Vorsitzender Fachschaft Sport), Harald Woerlein (Förderverein Hochschulsport Uni Augsburg) und Waldemar Aab (Securitas Sicherheitsdienst). Zu den Geldgebern zählen darüber hinaus die Firmen AGS Werbung, Climaplan Versorgungstechnik, Conntronic Schweißanlagen, EDV Compass, GBS Kühlanlagen, Höfle & Wohlrab Bau GmbH, Indoor Games, Metallgießerei Dussler, MLP Finanzberatung, N.Powers Umzüge GmbH, Pfättisch Sicherheitstechnik, Scheel Gebäudetechnik, Schreinerei Neher sowie Sensor Technik Wiedemann. Foto: Ruth Sturm