Suche

UPD 39/19 - 20.03.2019                                 Meldung als pdf

Informatik studieren – so geht‘s

Informationstechnik ist das Nervensystem unserer modernen Gesellschaft und ein Beschäftigungsfeld, das gute Berufsaussichten bietet. Am Tag der Informatik, dieses Jahr am 28. März, stellt die Universität Augsburg das Fach vor.


tag-der-informatik-2019Augsburg/CH – Am 28. März 2019 findet an der Universität Augsburg der Tag der Informatik statt. Das Institut für Informatik stellt interessierten Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen seine fünf Bachelor- und sieben Masterstudiengänge, die Anforderungen ans Studium und berufliche Perspektiven in Probevorlesungen, Workshops, Präsentationen und persönlicher Beratung vor. Um Anmeldung bis zum 25. März wird gebeten.

Bild: Fünf Bachelor und bald sieben Masterstudiengänge bietet das Institut für Informatik, über die Interessierte sich am 28. März informieren können. Foto: Universität Augsburg

Ob Mobiltelefonie, Webservices, Autosteuerung oder Fertigungsstraßen in der Produktion – Informatik ist für unser heutiges Leben und das Funktionieren der Gesellschaft unverzichtbar. Auf Informatiker warten ein breit gestreutes Themenspektrum und sehr gute Berufsaussichten.

Womit sich Informatik-Studierende so beschäftigen, welche Schwerpunkte es an der Universität Augsburg dazu gibt und was die Studienvoraussetzungen sind, darüber informiert am 28. März von 13 bis 18 Uhr der Tag der Informatik.

Informatik erleben

Professoren und Professorinnen, Studierende sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen präsentieren ihr Fach in seiner ganzen Bandbreite. Studierende stellen ihre Projekte vor, unter Anderem zu Maschinellem Lernen, neuronalen Netzen, Informationsausbreitung in sozialen Netzwerken und zur Wahrnehmung von Robotern.

Eine Probe-Vorlesung über die Früherkennung von Krankheiten mithilfe künstlicher Intelligenz lässt die Schülerinnen und Schüler das Studierendenleben ausprobieren. In interaktiven Workshops können sie Roboter zum Leben erwecken, das computergestützte Erkennen von Objekten testen und sich in der Programmiersprache NetLogo ausprobieren.

Vielfältig sind die Forschungsthemen des Instituts für Informatik, mit denen es die Neugier auf den Studiengang wecken möchte. Robotik, Mensch-Maschine-Interaktion und digitale Gesundheitsanwendungen sind ebenso darunter wie Data-Mining, Organic Computing, Echtzeitysteme z. B. in Luft- und Raumfahrt oder Fragen der theoretischen Informatik.

Fünf Bachelor-, sieben Masterstudiengänge

Die Auswahl an Informatik-Schwerpunkten, die Studierende setzen können, ist an der Universität Augsburg groß. Im Bachelorstudium haben sie die Wahl zwischen fünf thematisch unterschiedlichen Informatik-Studiengängen: Informatik, Medizinische Informatik, Geoinformatik, Ingenieurinformatik und Wirtschaftsinformatik. Zu jedem dieser Bachelor-Studiengänge gibt es einen konsekutiven Master-Studiengang, wobei der Master Medizinische Informatik erst im Wintersemester 2021/2022 startet. Zusätzlich können im Masterstudium noch Informatik und Multimedia sowie Software Engineering studiert werden.

Gesondert vorgestellt wird am Infotag der Studiengang Medizinische Informatik, der mit der neuen Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg erst vor drei Semestern, im Herbst 2018  startete.

____________________

Weitere Informationen:

>> www.informatik.uni-augsburg.de/interessenten/infotag

____________________

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Robert Lorenz
Fakultät für angewandte Informatik, Universität Augsburg
Tel: 0821/5982457
robert.lorenz@informatik.uni-augsburg.de

____________________

Pressebild zum Download:

tag-der-informatik-2019Fünf Bachelor und bald sieben Masterstudiengänge bietet das Institut für Informatik, über die Interessierte sich am 28. März informieren können. Foto: Universität Augsburg