Suche

Veranstaltungen der nächsten vierzehn Tage

Datum Veranstaltung
Sonntag,
16. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Montag,
17. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>14.00 Uhr
SCHUTZ DER NATÜRLICHEN RESSOURCEN - VORTRAGSREIHE “UMWLTSCHUTZ HEUTE”, TEIL 4

>17.30 Uhr
RINGVORLESUNG “FANTASY UND SCIENCE FICTION: KONSTRUKTION, INTERPRETATION, FASZINATION”
Thema: “Ein Rätsel, das sich in einem Rätsel aufgelöst hatte” - Die Mythopoesie von Philip Pullmans His Dark Materials-Trilogie
Referentin: Theresia Dingelmaier, Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Universität Augsburg

>18.00 Uhr
WEIHNACHTSVORLESUNG DES CHEMISCHEN UND DES PHYSIKALISCHEN KOLLOQUIUMS
Thema: Weihnachtsvorlesung
Referent: Prof. Dr. Wolfgang Scherer, Prof. Dr. Henning Höppe und Prof. Dr. Klaus Ruhland (alle Universität Augsburg)

>19.30 Uhr
KINO
Thema: Filmnacht des Mittelalters mit Vorführung des Films "The Last King"/"Das Erbe des Königs" nach einer wissenschaftlichen Einführung durch Prof. Dr. Martin Kaufhold

Dienstag,
18. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

>17.30 Uhr
AUGSBURGER MATHEMATISCHES KOLLOQUIUM
Thema: N. N.
Referentin: Professor Dr. Sabine Jansen, Ludwig-Maximilians-Universität München

>18.15 Uhr
"VON ASTERIX ZU ROME II: WEGE ZU EINER INTERAKTIVEN ANTIKE" (ALTERTUMSWISSENSCHAFTLICHE KOLLOQUIUM)
Thema: Zeus und die Achterbahn. Darstellungen des klassischen Griechenlands in Themenparks
Referent: Priv.-Doz. Dr. Filippo Carlà-Uhink, Heidelberg

>19.15 Uhr
KHG-ABEND
Thema: Waldweihnacht mit anschließendem Essen und dem Film “Die Feuerzangenbowle”

Mittwoch,
19. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

>10.00 Uhr
FILMVORFÜHRUNG
Thema: "Das Weiterleben der Ruth Klüger" - Dokumentarfilm von Renata Schmidtkunz (2011, 85 Minuten) mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin

>12.00 Uhr
MITTAGSMUSIK
Thema: Eine halbe Stunde Kammermusik von und mit Studierenden der Musikpädagogik unter Leitung von Johann Winter

>18.15 Uhr
!!! - VERSCHOBEN - !!! FORUM MUSEALISIERUNG-REIHE !!! - VERSCHOBEN - !!!
Thema: Agora - Forum - Campus. Gebaute Bildungsreformen vermitteln
Referent: PD Dr. Olaf Gisbertz, FB Architektur, Baugeschichte, Architekturtheorie, Denkmalpflege, Fachhochschule Dortmund

Donnerstag,
20. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

>18.00 Uhr
VORTRÄGE AN DER LAW CLINIC AUGSBURG
Thema: Was heißt hier Parallelgesellschaft?”
Referent: Prof. Dr. Erol Yildiz, Universität Innsbruck

>18.15 Uhr
KOLLOQIUM KUNST- UND KULTURGESCHICHTE
Thema: Zwischen Atmosphäre und Porno. Noch einmal zur Erfahrung von Gegenwartsarchitektur
Referent: Prof. Dr. Dietrich Erben, Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design, Technische Universität München

>18.15 Uhr
FILMABEND UND WEIHNACHTSFEIER
Thema: Sneak Review! Osteuropa im Kino

V19.30 Uhr
PSYCHOLOGISCHES FORSCHUNGSKOLLOQUIUM
Thema: Student teachers´ attitudes towards scientific research, lay opinions and anecdotal evidence about teaching and learning
Referent: Katharina Kiemer & Ana Gatserelia (Lehrstuhl für Psychologie m.b.B.d. Pädagogischen Psychologie)
Ort: Phil.-Soz. Fakultät (Gebäude D), Universitätsstraße 10, Raum 2108
Veranstalter: Prof. Dr. Markus Dresel, Prof. Dr. Ingo Kollar, Fach Psychologie
Erläuterungen: The question how pre-service teachers can be trained to rely more on scientific theories and evidence rather than on subjective theories when planning and reflecting on teaching (i.e. evidence-based teaching) has garnered attention in recent years (e.g. Thoren et al., 2018; Wagner et al., 2014). Based on related research, we explore the role that pre-service teachers' beliefs and attitudes regarding different information sources play for the extent to which they use of scientific theories and evidence when reflecting about teaching scenarios. To do so, in a first step we developed an instrument to differentially assess attitudes towards a) scientific research, b) lay opinions (subjective theories) and c) anecdotal evidence about teaching and learning. Following, we investigated the predictive power of these attitudes for A) the selection of particular information sources (scientific theory, scientific study, opinion of a teacher, anecdotal evidence of a teacher) that were available to students while solving a problem case, and B) the use of these sources for the analysis of the case. Preliminary results indicate that positive attitudes towards lay opinions negatively predict the use of scientific theories when dealing with a pedagogical problem situation, while positive attitudes towards anecdotal evidence negatively predict the use of scientific evidence. Further analyses will include the role of these beliefs for the use of unscientific information, as well as the overall quality of the analysis. So far, these results further stress the important role beliefs and attitudes play when it comes to using scientific research in the domain of teaching. Next steps need to be to think about instructional contexts which crunch down on such unfavourable attitudes.

Freitag,
21. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Samstag,
22. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Sonntag,
23. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Montag,
24. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

Dienstag,
25. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Mittwoch,
26. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Donnerstag,
27. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Freitag, 11. Januar 2019
Thema: Kann Spuren von Heimat enthalten

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Freitag,
28. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Mittwoch, 18. Dezember 2019
Thema: Lass Dich Sehen - eine studentische Werkschau

>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg

Samstag,
29. Dezember 2018
>AUSSTELLUNG
Noch bis zum Sonntag, 24. Februar 2019
Thema: Sein und Schein. Schmuck im römischen Augsburg